20.08.2017 - 20:00 Uhr
EnsdorfOberpfalz

Tolles Ferien-Abenteuer: Mit dem Kanu von Theuern nach Ensdorf

30 Mädchen und Buben starteten bei herrlichem Sommerwetter in Theuern in neun Booten zu einer Kanufahrt auf der Vils. Ziel war Ensdorf. Dazu eingeladen hatten der offene Treff und die Umweltstation des Klosters. 15 Erwachsene begleiteten die Vilspiraten. Da wurde um die Wette gepaddelt, dass das Wasser nur so spritzte. Von Boot zu Boot wurden Wasserschlachten ausgetragen. Aber auch Hilfsbereitschaft war angesagt: Boote, deren Besatzungen beim Steuern die Richtung verloren hatten oder in Seenot gerieten, wurden von anderen Kanus abgeschleppt. Den Teilnehmern konnte nicht viel passieren, sie waren mit Schwimmwesten ausgerüstet. Für alle brachte diese Fahrt auf der Vils eine neue Sicht auf ihre Heimat. Nach knapp eindreiviertel Stunden kam als Erster Milan Holiday mit seinem eigenen Kajak und großem Siegesjubel beim Holzsteg in Ensdorf an. Nach rund zweieinhalb Stunden war auch das letzte der neun Boote am Ziel. Beim Spielplatz am Rathaus warteten Arnold Hiltl, sein Stellvertreter Ludwig Hauer und Vereinskassier Gerd Krause vom Schnupferclub mit Limonade und warmen Wienern. Die Vilspiraten mampften ihre Wurstsemmeln "mit ganz viel Ketchup" und erzählten von ihrem Fluss-Abenteuer. Nachdem sie wieder etwas Kraft getankt hatten, enterten sie noch den Spielplatz und tobten sich richtig aus. Bild: sön

Da jubeln Bruder Robert Reiner und seine Crew als sie nach mehr als zwei Stunden das Ziel Vilssteg in Ensdorf erreicht haben.
von Hubert SöllnerProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp