Kindergartenfest mit großem Spieleparcours zu Berufen
Melken und löschen

Gar nicht so einfach war das Melken am Gummi-Euter. Bild: sön
Lokales
Ensdorf
04.05.2013
4
0
(sön) Mit Puscheln aus bunten Papierstreifen begrüßten die Klienen des Kindergartens St. Jakobus alle Gäste, die zum Kindergartenfest gekommen waren. Von Inge Rogenhofer an der Gitarre begleitet, sangen sie "Willkommen hier im Kindergarten." Dann kündigten die Mädchen und Buben an, Berufe spielen zu wollen: Maler, Bauer, Jäger, Bäcker, Feuerwehrmann und Schreiner. "Der Bäcker macht den Kuchen fein und schiebt ihn in den Ofen rein", aber auch "Unser Bauer hat nee Kuh und ein Paar Hühner auch dazu" waren zu hören. Die Kleinen führten auch noch den Kindergarten-Boogie "Tschu, tschu, tschu - die Zeit vergeht im Nu" vor.

Pater Hermann Sturm freute sich über die vielen Gäste. "Da ist der Platz ja beinahe zu klein", sagte er. Die Kinder der Mäuse-, Bären- und Elefantengruppe aber drängte es zum Spieleparcours. Sie betätigten sich als Schreiner, indem sie am Nagelstock hämmerten, löschten als Feuerwehrmann oder -frau zielgenau ein Haus, fertigten ein buntes Gemälde an, entnahmen als Bauer oder Bäuerin möglichst viele Eier aus dem Hühnernest und wagten sich daran, am Gummi-Euter zu melken. An jeder Station bekamen die Kleinen einen Stempel, am Ende erhielt jedes Kind einen Preis in Form einer mit Gummibärchen gefüllten Tasse.

Während die Mädchen und Jungen den Spieleparcours absolvierten, genossen die Eltern und Großeltern das herrliche Frühlingswetter bei Kaffee und Kuchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.