01.09.2014 - 00:00 Uhr
EnsdorfOberpfalz

Kloster Ensdorf bietet Ausbildung in Gesang und auf verschiedenen Instrumenten - Blockflöte ein ... Mit der Schule auch wieder Musikunterricht

Die jungen Musikschüler des Klosters zeigen auch schon bei Vorspielnachmittagen ihr Können. Archivbild: sön
von Redaktion OnetzProfil

(sön) Noch zwei Wochen, dann beginnt die Schule wieder. Das gilt auch für den Musikunterricht im Kloster Ensdorf. Noch ist Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, ob nicht das Erlernen eines Instruments oder das Singen ein lohnendes Hobby wären. Der Musikunterricht im Kloster Ensdorf hat darin eine lange Tradition. Auch und vor allem Kinder können hier schon früh ein Instrument erlernen.

Verschiedene Instrumente

Anmeldungen für das neue Schuljahr zum Musikunterricht im Kloster sollten bald erfolgen, da es teilweise nur wenige freie Plätze gibt.

Die Ausbildung erfolgt in den Bereichen Tasteninstrumente (Klavier, Keyboard, Akkordeon, Steirische), Blechblasinstrumente (Trompete, Horn, Posaune), Holzblasinstrumente (Flöten, Klarinette, Saxofon), Saiten- und Zupfinstrumente (Gitarre, E-Gitarre, E-Bass), Stimmbildung und Gesang sowie Schlagzeug und Percussion.

Sollten Kinder zum Beispiel für ein Blasinstrument noch zu klein sein, ist es sinnvoll, auf die Blockflöte (hier wird schon die richtige Blastechnik vermittelt) oder einfach auf ein anderes Instrument zurückzugreifen. Großer Wert wird auf eine breitgefächerte Ausbildung und Literatur gelegt. Je nach Instrument werden Klassik, moderne und Unterhaltungs- sowie Volksmusik vermittelt. Das Spiel in verschiedenen Ensembles ist ab einem bestimmten Leistungsstand möglich.

Erfahrene Lehrer

Die Lehrer in Ensdorf haben sowohl langjährige Bühnenerfahrung als auch das didaktische Rüstzeug, um mit jungen Menschen zu arbeiten. Das neue Schuljahr beginnt im September, in manchen Instrumentalfächern mit Gruppenunterricht im Oktober, wenn die Stundenpläne der einzelnen Schulen eingespielt sind.

Für junge Sänger gab es bisher den Ensdorfer Kinderchor. Wegen des Ausscheidens der älteren Sängerinnen kann der Chor aktuell nicht weiterproben. Sollten sich viele neue Stimmen finden, wird Leiterin Elke Bauer-Hammer aber wieder mit der Chorarbeit beginnen.

Anmeldung läuft schon

Voranmeldungen sind bereits möglich. Registrieren können sich Interessierte im Internet (www.kloster-ensdorf.de/musikunterricht) oder direkt beim Kloster Ensdorf, Hauptstraße 9, sowie telefonisch (Rufnummer 0 96 24/92 00-11 oder -12).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp