Nullnummer im Bezirksligaduell zwischen DJK Ensdorf und SV Sorghof
Viel zu viele Fehlpässe

Michael Deinzer (vorne am Ball) und sein SV Sorghof hielten beim Spiel in Ensdorf ein torloses Unentschieden. Bild: Ziegler
Lokales
Ensdorf
01.09.2014
1
0

In einem durchschnittlichen Bezirksligaspiel trennen sich die DJK Ensdorf und der SV Sorghof torlos. Die Partie war von vielen Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt.

Besonders die Heimmannschaft machte sich mit viel zu vielen ungenauen Bällen im Spielaufbau das Leben selbst schwer. Der Gast aus Sorghof hingegen stand in der Defensive kompakt und war besonders durch Mittelstürmer Udo Hagerer immer wieder gefährlich. Die erste nennenswerte Torchance hatte in der 17. Minute DJK-Verteidiger Dotzler, dessen Schuss SV-Schlussmann Ritter nach vorne abklatschen ließ. Kurz darauf erzielte Sebastian Hummel nach einer feinen Kombination die vermeintliche Führung - doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits.

Nach einer halben Stunde wurde André Haller vor dem Tor freigespielt, verzog jedoch. Kurz darauf die gefährlichste Situation der ersten Hälfte: Nach einem Missverständnis in der DJK-Abwehr kam Hagerer völlig frei vor dem Tor zum Kopfball. Der SV-Torjäger zielte jedoch drüber. Auf der Gegenseite wurde Haller im letzten Moment abgeblockt.

Die zweite Hälfte spielte sich weitgehend zwischen den Strafräumen ab. Ensdorf drückte, kam aber gegen eine dichte Abwehr nicht oft zum Abschluss.

In der 56. Minute fälschte Bastian Windisch einen Torschuss gefährlich ab, der knapp am Pfosten vorbei ging. Der Ensdorfer Abwehrchef war auch für die gefährlichste Situation vor dem Sorghofer Gehäuse verantwortlich. Seinen Kopfball nach einer Ecke rettete ein Gästespieler auf der Linie.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.