22.08.2014 - 00:00 Uhr
EnsdorfOberpfalz

SPD blickt bei Helferfest aufs vergangene Jahr zurück - Stephansturm besichtigt Beharrlichkeit zahlt sich aus

Vor dem Einstieg plauderte Ortsheimatpflegerin Isabel Lautenschlager (rechts) über den Stephansturm. Den durfte die SPD, hier mit Fraktionsvorsitzendem Werner Scharl (links) und Ortsvorsitzendem Herbert Scharl (Dritter von links), auch besichtigen. Bild: sön
von Redaktion OnetzProfil

(sön) "Durch euere Mitarbeit ist unser Maifest zu einem festen Begriff in unserer Gemeinde geworden" und "wir sind seit Anfang sowohl bei unserem Gemeindefest als auch beim Ferienprogramm dabei", betonte Herbert Scharl, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins. Der hatte zu einem "Tag des Dankes" alle Helfer eingeladen.

Bei einem Stehempfang vor dem "Lädchen" ließ Scharl kurz das Jahr Revue passieren.

Dabei ging er auch auf die positive Entwicklung Ensdorfs ein. "Wir haben uns nie damit zufriedengegeben, dass es keine Einkaufsmöglichkeit in der Gemeinde gibt. Die jetzige Entwicklung zeigt, dass Beharrlichkeit unsere Gemeinde weiterbringt." Danach stand die Erkundung des Stephansturms auf dem Programm (Hintergrund). Dann wanderten die Sozialdemokraten noch zum Dorffest nach Hofstetten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.