14.04.2016 - 02:10 Uhr
EnsdorfSport

Fußball Ensdorf geht leer aus

Erste Niederlage nach der Winterpause für die DJK Ensdorf: Die Mannschaft von Trainer Christof Schwendner verlor am Mittwochabend ein Nachholspiel in der Fußball-Bezirksliga Nord beim SV Kulmain mit 1:2. Die abstiegsgefährdeten Gastgeber hatten die stärkste Offensive der Liga während der gesamten Spielzeit im Griff und setzten mit dem vierten Sieg im sechsten Spiel in diesem Jahr ihre Positivserie fort.

Stefan Grabinger. Bild: ref
von Redaktion OnetzProfil

Die Kulmainer nahmen von Beginn das Heft in die Hand und kamen zu ersten Möglichkeiten. Reger war alleine auf Gästetorhüter Hauer unterwegs, spielte jedoch nochmal unnötig ab. Pusiak und Reger vergaben aussichtsreich, ehe die Gäste durch Dominik Siebert erstmals gefährlich vor dem Kulmainer Gehäuse auftauchten. In der 30. Minute dann die Kulmainer Führung, als Ensdorf auf Abseits spekulierte: Pusiak lief alleine Richtung Tor und vollendete etwas glücklich mit Hilfe des Innenpfostens zum 1:0.

Auch nach dem Wechsel blieb Kulmain spielbestimmend. Zunächst klärte Griener mit letztem Einsatz noch gegen Reinhardt, ehe der SVK wieder über den agilen Kastner und Dumler zu guten Chancen kam. In der 58. Minute nutze Dominik Kastner eine Verwirrung im DJK-Strafraum aus kurzer Distanz zur 2:0-Führung. Die Gäste kamen nach feiner Einzelleistung von Dominik Siebert zum Anschlusstreffer. Seine Hereingabe verwertete der mitgelaufene Stefan Grabinger.

Bei Kulmain schwanden anschließend die Kräfte - und in der Schlussphase musste der Kulmainer Anhang nochmal um den Sieg bangen. Doch mit letztem Einsatz wurde der Sieg letztlich eingefahren.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp