Spielabbruch in Ensdorf
Zuschauer beleidigt Schiedsrichter

Archivbild: af
Sport
Ensdorf
11.08.2017
1850
0

Ein Spiel, kein Ergebnis - dafür betretene Gesichter auf beiden Seiten. Die Bezirksliga-Partie zwischen der DJK Ensdorf und dem FC Schmidgaden wurde am Freitagabend in der 70. Minute beim Stand von 3:0 für die Hausherren abgebrochen. Schiedsrichter David Löw wurde von einem Schmidgadener Zuschauer rassistisch beleidigt. Der Linienrichter hatte die Bemerkung gehört. Nach kurzer Beratung entschieden die Unparteiischen auf Spielabbruch.

Das Spiel war zu dem Zeitpunkt bereits entschieden. Die DJK führte klar mit 3:0, Schmidgaden hatte im gesamten - gespielten - Spielverlauf nur eine einzige Möglichkeit, die DJK-Torhüter Max Hauer entschärfte (58.). In der ersten Hälfte bekleckerte sich die Truppe von Christof Schwendner nicht mit Ruhm. Dass die Gastgeber mit einer Führung in die Kabine gingen, verdankten sie einem Foulelfmeter. Sebastian Hummel wurde niedergestoßen. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher. Eine Minute vor der Pause war das ein günstiger Zeitpunkt.

Dieses positive Gefühl nahmen die Ensdorfer mit aus der Halbzeit und machten sofort Druck. Rund 60 Sekunden waren gespielt, als es zum zweiten Mal im Gäste-Kasten klingelte. Sebastian Hummel verwertete eine tolle Grabinger-Vorlage. Die Vilstaler blieben dran. Kurze Zeit später stand es dann bereits 3:0. Julian Trager vollendete einen wunderbaren Angriff über Sebastian Hummel. Bei Schmidgaden war die Luft raus, Ensdorf spielte munter weiter nach vorne. Bis zur 70. Minute, als ein Gäste-Fan wohl mit einer Schiedsrichter-Entscheidung nicht zufrieden war und sich zu einer rassistischen Bemerkung über den Unparteiischen hinreißen ließ. Das Sportgericht wird entscheiden, wie das Spiel gewertet wird. Für die DJK besonders schade: Bei einem Sieg wäre sie nach gut zwei Jahren wieder auf dem ersten Platz in der Bezirksliga gestanden.

DJK Ensdorf: Hauer, F. Westiner, Reinhardt, Windisch (45. T. Westiner), A. Weiß, S. Trager, Grabinger, J. Trager, Hummel, Luschmann, Siebert

Tore: 1:0/2:0 (44., Elfmeter/46.) Sebastian Hummel, 3:0 (48.) Julian Trager- SR: David Löw (FC Jura) - Zuschauer: 100 - Besonderes Vorkommnis: (70.) Schiedsrichter David Löw bricht Spiel wegen rassistischer Beleidigung ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.