30.06.2017 - 12:50 Uhr
EnsdorfSport

Trainingsauftakt bei der DJK Ensdorf Acht "Neue" und ein überraschender Abgang

Acht neue Spieler sorgen für frischen Wind bei der DJK Ensdorf: Mit vier Jugendspielern und vier Rückkehrern wurde der Kader des Fußball-Bezirksligisten stark verbreitert. Trainer Christof Schwendner freut sich über die Verstärkungen. Die vergangene Saison zeigte deutlich, dass der Kader zu dünn besetzt war - am Ende mussten des Öfteren Spieler der zweiten Mannschaft aushelfen.

Mit acht "Neuen" wurde der in der vergangenen Saison zu dünne Kader der DJK Ensdorf deutlich vergrößert. Auf dem Bild (hinten von links) Fußball-Spartenleiter Thomas Siebert, Stephan Schlosser, Alexander Karras, Luca Hoffmann, Daniel Bauer, Trainer Christof Schwendner, (vorne von links) Jonas Reinwald, Christian Kleber, Johannes Kleber. Bild: tra
von Autor TRAProfil

Jetzt hat der DJK-Coach sowohl für Abwehr, Mittelfeld und Angriff neue Alternativen. Aus der A-Jugend der JFG Vilstal stießen Jonas Reinwald, Luca Hoffmann, Christian Kleber und Daniel Bauer ins Bezirksligateam. Die beiden letzteren dürften sogar noch ein Jahr im Juniorenbereich spielen. Vom FC Rieden kehren Alexander Karras und Johannes Kleber zurück, Stephan Schlosser ist nach einem einjährigen Abstecher beim ESV Amberg wieder bei der DJK. Und auch Thomas Weiß ist wieder da, der Außenverteidiger kommt vom Kreisklassenmeister SV Schmidmühlen.

Verlassen hat die Vilstaler nur ein Spieler - und das ziemlich überraschend: Der Abgang von Daniel Bachfischer war für Mannschaft, Trainerteam und Spartenleitung ein kleiner Schock. Nach fünfeinhalb erfolgreichen Jahren in Ensdorf sucht der Defensiv-Allrounder nun sein Glück beim SV Raigering. Eine berufliche Pause wird Stürmer Martin Liebl einlegen. Trotzdem begrüßte Schwendner zum Trainingsauftakt 25 Spieler. Auf ein Saisonziel wollte er sich noch nicht festlegen, er möchte zunächst die Vorbereitung abwarten. Einen Wunsch hatte er aber dann doch: "Ich will, dass alle Spieler die Saison voll durchziehen."

Im ersten Testspiel gewann die DJK 6:0 bei der SpVgg Ebermannsdorf, zeigte sich aber vor allem im Torabschluss noch stark verbesserungswürdig. Die weiteren Spiele: Sonntag, 2. Juli, 16 Uhr daheim gegen Türk Genclik Regensburg (Kreisliga); Samstag, 8. Juli, beim SV Neukirchen Hl. Blut (Landesliga); Sonntag, 9. Juli, 17.30 Uhr daheim gegen TuS Rosenberg (Kreisliga); Sonntag, 16. Juli, 16 Uhr daheim gegen SV Freudenberg (Kreisliga).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.