05.03.2018 - 20:00 Uhr
Ensdorf

Feuerwehr Thanheim beim Heeresmusikkorps 11 Geschenke für musikalische Freunde

Thanheim. Auf Einladung des Heeresmusikkorps 11 besuchte eine Abordnung der Feuerwehr Thanheim mit Pfarrer Hermann Sturm die Balthasar-Neumann-Kaserne Veitshöchheim, in der das Heeresmusikkorps beheimatet ist.

Beim Besuch (von links): Sepp Donhauser, Vorsitzender Achim Hantke, Oberstleutnant Roland Kahle, Bühnenbauer und Schatzmeister Wolfgang Reichert, Chauffeur Harry Hawliczek und Pfarrer Hermann Sturm. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Bei der Ankunft in der Kaserne war das Musikkorps noch mit einer der wöchentlichen Orchesterprobe beschäftigt. Es war interessant, den Damen und Herren auch mal dabei zuzuhören. Anschließend lud der musikalische Leiter und Dirigent, Oberstleutnant Roland Kahle, die Thanheimer in sein Büro, sprich "Wohnzimmer des Heeresmusikkorps" ein. Nach umfangreichem Gedankenaustausch überreichten die Thanheimer Erinnerungsgeschenke zu dem unvergesslichen Konzert am 22. Juni 2017 im Ensdorfer Pfarrhof - eine Schützenscheibe mit der Ensdorfer Pfarrkirche und ein Erinnerungsfoto zum Konzert.

Der Erlös des Benefizkonzertes in Höhe von 6600 Euro wurde bekanntlich an Pfarrer Sturm übergeben, für die aufwendige Renovierung seiner Pfarrkirche. Nachdem Kahle beim Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Ensdorf damals anmerkte, Zitat: "Vielen Dank für den herrlichen Abend und schönsten Tag des Jahres 2017 und die tolle Organisation. Da kommt man als Franke gerne wieder in die gastfreundliche Oberpfalz. Ihr Heeresmusikkorps Veitshöchheim", sprach Vorsitzender Achim Hantke den Leiter auf eine Wiederholung eines solchen Events an. Denn: Anlässe für Spenden für einen guten Zweck gibt's bekanntlich genügend und immer wieder.

Im Anschluss ging es zum Mittagessen und zu einer Stadtführung. Dabei durfte der Besuch des Schlosses, ehemalige Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe und der Mainfranken-Säle am Fluss gelegen, die durch den dort stattfindenden, legendären "Frankenfasching" deutschlandweit Bekanntheitsgrad erlangt haben, nicht fehlen. Nach einer Kaffeepause in der Fußgängerzone machte sich die Thanheimer Abordnung wieder auf den Heimweg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.