14.11.2017 - 20:00 Uhr
EnsdorfOberpfalz

Freiwillige Feuerwehr ehrte Jubilare und zeichnete engagierte Aktive aus: Wehr dankt mit Helferfest

"Das Jahr 2017 geht langsam zu Ende und wir haben wieder großartig zusammengearbeitet", betonte Vorsitzender Richard Reiser. Anlass war der Kameradschaftsabend mit Helferfest der Freiwilligen Feuerwehr Ensdorf in deren Gerätehaus.

Vorsitzender Richard Reiser (links) und Kommandant Hubert Haller (Zweiter von rechts) zeichneten Erwin Vogl (Mitte) für 40- und Markus Roppert (rechts) für 25-jährige Mitgliedschaft aus.
von Hubert SöllnerProfil

Sein einleitender Dank galt allen, ohne die es nicht möglich gewesen wäre, die traditionellen Feste wie Knackwurstfest, Jakobi-Kirchweih oder Eggenbergfest abzuhalten. Allen, die Kuchen gebacken haben, am Ausschank, beim Mittagessen, in der Bar oder am Grill mithalfen, sowie allen, die sich beim Auf- und Abbau zur Ensdorfer Jakobi-Kirchweih engagierten, danke er. Der Familie Wein für die Unterstützung durch ihren Fuhrpark gelte dies ebenso wie dem Bauhof der Gemeinde und Pfarrer Hermann Sturm für die würdige Gestaltung des Festgottesdienstes.

Anstehende Termine

"Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Es war wieder ein großartiges Miteinander", sagte Reiser. Dann gab er neben dem Volkstrauertag am 19. November und der am 15. Dezember stattfindenden Weihnachtsfeier auch die im kommenden Jahr anstehenden Termine bekannt. Leider seien vier Jubilare, deren Ehrung für 25- und 40-jährige Mitgliedschaft anstehe, verhindert, bedauerte der Vorsitzende. Er freue sich jedoch, für 25-jährige Mitgliedschaft Markus Roppert und für 40 Jahre Erwin Vogl mit der Ehrenurkunde auszeichnen zu können.

Im Mittelpunkt des Kameradschaftsabends müssten auch die Aktiven stehen, die im abgelaufenen Jahr Lehrgänge absolviert und Abzeichen errungen hätten, betonte Kommandant Hubert Haller. Er freue sich, dass Matthias Dollacker den Maschinistenlehrgang, Matthias Dollacker und Maximilian Wein das Verhaltens-training im Brandfall, Wolfgang Reiser und Korbinian Wein den Funklehrgang und Johannes Wein den Atemschutzlehrgang mit Erfolg abgelegt hätten. Beim Landkreisentscheid im Bundeswettkampf in Kümmersbruck habe Gruppe I der Jugendfeuerwehr Ensdorf Platz eins, die Gruppe II Rang fünf belegt.

Österreichisches Abzeichen

Beim Bezirksentscheid in Floß wurde Platz acht und beim Landesentscheid in Weiden - "seit 31 Jahren als erste Gruppe aus dem Landkreis angetreten" - Platz 14 erreicht. In Stegersbach im Burgenland hätten 14 Mitglieder der Ensdorfer Jugendfeuerwehr das Österreichische Jugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber abgelegt.

Er freue sich auch, so Kommandant Haller, die Leistungsabzeichen für "Gruppe im Löscheinsatz" in Bronze an Lukas Gebhard, Georg Wein, Johannes Wein und Korbinian Wein, in Silber an Maximilian Wein, in Gold-Blau an Johanna Dollacker und Andrea Reiser und in Gold-Rot an Irene Hofmeister-Sperl überreichen zu können. Springer sei Wolfgang Reiser gewesen. Ein gemeinsames Essen rundete den Kameradschaftsabend ab.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.