Gitarren-Work-Shops eingestellt
Eine Ära geht in Ensdorf zu Ende

Die Fans der sechs Saiten kamen seit 20 Jahren nach Ensdorf, um in Workshops mit unterschiedlichem Niveau ihr Gitarren-Know-how zu verbessern. Bild: sön
Vermischtes
Ensdorf
15.03.2018
23
0

Die Ära der Gitarren-Crash-Kurse im Bildungshaus Kloster Ensdorf ging am vergangenen Wochenende zu Ende. Seit 20 Jahren fanden sich dort gegen Ende des Winters Gitarrenliebhaber und Hobbygitarristen ein. Auch überregional. In Workshops unterschiedlicher Anforderungen verbesserten sie ihre Fertigkeiten.

So kamen immerhin insgesamt über 1200 Teilnehmer zusammen. Das Konzept wurde sogar nach Benediktbeuern und Sonthofen exportiert. Ein wahrer Boom war in den Jahren 2006 bis 2010 zu verzeichnen. Über 100 Teilnehmer kamen damals. An den Abenden spielten die Dozenten, oft auch extra eingeladene Virtuosen bis tief in die Nacht. So war einmal Frank Baum, der auch unter seinem Künstlernamen Frank Palani bekannte Pedal-Steel-Gitarre-Spieler, zu Gast oder Hans Wax mit seiner Gruppe Volando Voy mit spanischem Flamenco. Außerdem gab es aufwendig zusammengestellte Ausstellungen zur Gitarrenliteratur und eine Instrumentenausstellung regionaler Musikhäuser.

Das Hauptprogramm waren aber immer die eigentlichen Workshops. Während der Hochzeiten lehrten bis zu 15 Dozenten. Themen waren richtiges Üben, was einen Song ausmacht, welcher Groove wie zu spielen ist, Geheimnisse hinter so manchem Akkordsymbol oder diverse andere Feinheiten des Gitarrenspiels. Angestimmt wurden Rock, Pop, Blues, Fingerstyles oder geistliche Lieder. Südamerikanische Gitarrenliteratur neben Zwiefachem, Country-Songs, ebenso waren instrumentale Trios oder Jazz-Standards zu hören.

Spätestens bei internen Club-Konzerten und Offenen Bühnen wurde deutlich, was hier geleistet wurde. In den zurückliegenden Jahren konzentrierte sich das Interesse aber zunehmend das Neue Geistliche Lied (NGL). Nun ließ auch das nach, immer mehr Anmeldungen blieben aus. Deshalb fiel nun die Entscheidung, die Gitarren-Kurse einzustellen und nach neuen Angeboten, an denen gerade gearbeitet wird, zu suchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.