Maskierter Faschings-Kindergottesdienst in Ensdorf
Mit Trommel und Tröte: Tanz um den Altar

Kirche darf auch Spaß machen: Pater Herrmann Sturm beim Faschings-Kindergottesdienst.
Vermischtes
Ensdorf
12.02.2018
28
0

Bunte Kostüme in der Kirche, Eingang und Altar dekoriert mit Luftballons und Luftschlangen: Am Faschingssonntag hielt Pater Hermann Sturm in der Pfarrkirche St. Jakobus Ensdorf einen Faschings-Kindergottesdienst.

"Wir feiern heute ein Fest" sangen die fantasievoll maskierten Kinder, begleitet von Inge Rogenhofer auf der Gitarre. Pfarrer Sturm zog mit seinen Helfern und ein paar Kindern im Bollerwagen in die Kirche. Am mit Luftballon geschmückten Mikro betonte er, dass man nicht nur zur Faschingszeit froh sein soll: Es mache Freude, in eine andere Rolle zu schlüpfen, zu singen, tanzen, spielen, fröhlich und ausgelassen zu sein. Die Faschingszeit sei Gelegenheit, dies auch besonders in der Kirche zu tun: "Gott will frohe Menschen." Doch wie Seifenblasen, die er über die maskierten Kinder blies, könnten auch Freude und Lachen zerstört werden und platzen. Mit Symbolen wie Blume, Maske und Luftballon lasen Kinder im Kyrieruf vor, was alles schief laufen kann.

Nach der Geschichte von König David, der vor der Bundeslade tanzte, lud Sturm die maskierten Kinder zum gemeinsamen Tanz um den Altar ein. Die Kleinen spielten dabei auf verschiedenen Instrumenten von Tröte, Tamburin bis Trommel. Beim Verlassen der Kirche bekamen alle bunte Luftballons.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.