Neu in der Ensdorfer Mittelschule
Rollrasen im Pausenhof

Tischtennisplatten laden zu einem Match ein . Sie werden in den Pausen rege genutzt. Bilder: sön (2)
Vermischtes
Ensdorf
14.09.2017
22
0

Da staunten die Ensdorfer Mittelschüler: Mit strahlend grünem Rollrasen war ihr Pausenhof nicht mehr wiederzuerkennen. Dafür, dass sich die Kosten in Grenzen hielten, hatte der Hausmeister gesorgt.

Einen solchen Pausenhof zu haben, nennen die Schüler Luxus. Sie fühlen sich sichtlich wohl. Dass Hausmeister Stephan Reinwald auf dem Rollrasen bereits ein Fußballspielfeld aufgezeichnet hatte, fanden alle Kinder super. Auch standen die Minitore schon zum Eröffnungsspiel bereit. Achtklässler werden in Zukunft die Spielgruppen einteilen und auch für einen geordneten Spielbetrieb sorgen. Daneben laden Tischtennisplatten zu einem Match ein - und werden auch rege genutzt. Wer in Ruhe sein Pausenbrot essen will, kann dazu ins grüne Klassenzimmer gehen. Durch das Engagement und den Ideenreichtum des Hausmeisters, der von der Planung über die Realisierung bis hin zum Bewässern des Rollrasens in alle Bauabschnitte eingebunden war, hielten sich die Kosten in Grenzen. Großer Dank gebühre der Gemeinde, die die Sanierung erst ermöglicht habe, betonte Rektorin Helga Gradl, hocherfreut über die gelungene Sanierung: "Eine angenehme Pausenatmosphäre trägt zur Erholung der Kinder bei - und bei sportlicher Betätigung an frischer Luft sind sie nach der Pause wieder konzentriert bei der Arbeit."

Gradl machte auch deutlich: "Wir brauchen nichts Extravagantes, unsere Schüler sind dankbar für jede gelungene Verbesserung." Wenn es die anstehenden Arbeiten und der Lehrplan zulassen würden, packten sie auch gerne selbst mit an.

In den kommenden Wochen soll am Rand des Pausenhofs noch eine Hecke gepflanzt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.