Ärgerliche Ehrenschulden

Den "Kartlbauer" bringt das Chiemgauer Volkstheater mit nach Erbendorf. Mona Freiberg (links) zeichnet für die Inszenierung verantwortlich. Bild: hfz
Kultur
Erbendorf
09.12.2016
47
0

Das Chiemgauer Volkstheater gastiert am Sonntag, 5. März, in der Erbendorfer Stadthalle. Auf dem Spielplan steht "Der Kartlbauer"aus der Feder von Ralph Wallner.

Die Vorstellung beginnt um 18 Uhr, Einlass ist ab 17 Uhr. Karten zum Preis ab 28 Euro gibt es im Vorverkauf bei Oberpfalz-Medien/Der neue Tag in Weiden, Weigelstraße 16, Telefon 0961/85550 und im Internet unter NT-ticket.de.

Liebe zu Detail

"Der Kartlbauer" steht in Tradition des klassischen bayrischen Volkstheaters. Mit Liebe zum Detail wird hier die gute alte Zeit des Bauernschwanks zitiert. Es gibt ein heiteres Verwirrspiel um Liebe und Missverständnisse, um Moral und Gaunerei. Das Stück spielt gekonnt mit bekannten Klischees, ist witzig und zeitgemäß.

Zum Inhalt: Auf dem Kirchbauer-Hof liegt einiges im Argen. Seit Bauer Martin nach einer unglücklichen Liebe nichts mehr von den Frauen wissen will, ist er dem Kartenspiel verfallen. Seine Schwester Anna und Knecht Gustl versuchen erfolglos, ihn zu kurieren. Und prompt passiert die Katastrophe: Martin hat ein unglückseliges Kartenspiel mit dem Großbauern Bachmeier verloren und sich verpflichtet, dessen hässliche und naive Tochter zu heiraten. Spielschulden sind aber Ehrenschulden. Verzweifelt greift der Bauer noch einmal zu den Karten und macht dadurch alles noch schlimmer. Das Publikum auf Trab bringen Mona Freiberg, Rupert Pointvogl, Tom Mandl, Kristina Helfrich, Nicola Pendelin, Simona Mai und Max Held.

Seit 88 Jahren

Das Chiemgauer Volkstheater ist aktuell die erfolgreichste Fernseh-Bühne Deutschlands mit Bauerntheater aus der guten Stube. Das Ensemble besteht seit 88 Jahren und kommt auch beim jüngeren Publikum gut an. Bedient wird die Sehnsucht nach der guten alten Zeit. Eine Zeit, in der man sich auch kräftig in die Haare bekam, sich aber am Ende stets wieder verstand.

Die Welt dieses Volkstheaters ist das Dorf mit seinen Bauern, Knechten, Mägden und generationsübergreifenden Großfamilien. Hier läuft auch nicht immer alles wie es soll - und der Zuschauer versteht ganz genau, warum das so ist. Der Charme der Chiemgauer-Aufführungen ist ihr klischeehaftes Bild des bayerischen Lebens, das gelebt und geliebt wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.