Erbendorfer Feuerwehr-Führung berät mit tschechischen Partner-Wehren über gemeinsame Aktionen
Die Jugend macht den Anfang

Lokales
Erbendorf
04.05.2013
6
0

Neue Projekte ins Leben rufen und die Zusammenarbeit der Feuerwehren ausbauen. Das war Ziel eines Arbeitstreffens der Führungskräfte der Feuerwehren aus der Mikroregion Konstantinsbad und der Erbendorfer Wehr im Gerätehaus. Bereits seit 2010 besteht ein Kooperationsvertrag zwischen den Wehren.

Zweiter Bürgermeister Johannes Reger und Wehrvorsitzender Albert Vollath hießen die Abordnungen der Wehren aus Cernosin, Kokasice und Leskov willkommen. Mit dabei waren die Dolmetscher Lucie Mantel und Alfons Reger sowie Kommandant Bernhard Schmidt. Auch die Zugführer und Jugendgruppenleiter der Erbendorfer Wehr waren anwesend.

Förderung vorgestellt

Lucie Mantel referierte über die Möglichkeiten der Förderung von länderübergreifenden Kooperationen der Feuerwehren. Dabei nannte sie beispielsweise gemeinsame Übungen und Lehrgänge, Ausflüge und Lehrerfahrten. Auch "Teambuilding"-Maßnahmen, bei dem unter anderem Jugendfeuerwehrgruppen beider Länder einen Ausflug machen oder einen Sprachkurs belegen, seien förderungswürdig.

In einer Vorstellungs- und Sprachübungsrunde lernten sich die Mitglieder der Partnerwehren näher kennen. Alfons Reger moderierte den Austausch, der das Kennenlernen anhand von Namen und Hobbies in beiden Sprachen umfasste. Die Teilnehmer lernten auch einige Feuerwehr-Grundbegriffe in der jeweils anderen Sprache.

Gemischte Gruppen

Schnell entstanden Ideen für gemeinsame Aktionen. So soll es noch in diesem Jahr Wettkämpfe der Jugendfeuerwehren mit gemischten Gruppen geben. Auch ein gemeinsames Sommerjugendlager ist angedacht. Kommandant Bernhard Schmidt sprach zudem eine Einladung zum 150. Gründungsfest der Wehr 2014 aus. Die Tschechen sagten sofort zu. Mit einer Besichtigung des neuen HLF 20/16 im Feuerwehrhaus schloss der offizielle Teil des Treffens, das in der Zoiglstube "Zum Meislbeck" inoffiziell noch weiterging.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.