Erbendorfer Theaterverein trifft mit seinem Schwank den Publikumsgeschmack
Volles Haus am Lindnerhof

Lokales
Erbendorf
29.04.2013
2
0

Ein begeistertes Publikum sah an den beiden vergangenen Wochenenden den Bauernschwank "Der sündige Lindnerhof" des Theatervereins im Kolpinghaus. Nach der letzten Aufführung am Samstag zog Theatervereinsvorsitzender Michael Wirth Bilanz. Der Besuch der Aufführungen stellte ihn mehr als zufrieden. Und: "Vom diesjährigen Stück war das Publikum begeistert."

"Die Probearbeiten zu den vier Aufführungen haben sich gelohnt", stellte Vorsitzender Wirth fest. Er selbst war dabei doppelt gefordert. Als Knecht Hans entlockte er den Zuschauern zahlreiche Lacher. Als Regisseur sorgte er außerdem dafür, dass das Zusammenspiel der Schauspieler klappte.

Dank an alle Mitwirkenden

"Mein Dank für die gelungenen Abende gilt vor allem den Mitwirkenden auf und hinter der Bühne", meinte Wirth zum Abschluss. So übernahm bei den Theaterabenden und bei den Proben auf der Bühne Nicole Sirtl die Aufgabe der Souffleuse. Damit die Darsteller immer perfekt auf der Bühne standen, sorgte neben Sirtl auch Margot Trautner für die Maske. Für die Technik zeichneten Marcel Weigl und Patrick Hofmann verantwortlich.

Unterstützt wurde der Verein bei der Ausstattung durch die Blumenwerkstatt Beer. "Ein Dank gilt auch dem Zitherclub Erbendorf, der die vier Aufführungen musikalisch begleitete, und nicht zuletzt den Besuchern unseres Theaters", sagte Wirth abschließend. Eine lange Pause wird sich der Vorsitzende nicht gönnen. "Ab dem Sommer wird schon ein neues Stück fürs kommende Jahr gesucht".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.