Maibaumfest bei Herbstwetter: Erbendorfer feiern trotzdem

Maibaumfest bei Herbstwetter: Erbendorfer feiern trotzdem (njn) Mit dem Wetter hatten die Erbendorfer beim Maibaumaufstellen kein Glück. Trotz Nieselregen und frischem Wind kamen am Dienstagabend dennoch zahlreiche Schaulustige, um mitzuerleben, wie die Feuerwehrleute den 23 Meter langen Baum in die Höhe hievten. Nach einigen Stücken der Stadtkapelle marschierte die Feuerwehr mit Drehleiter und dem Spielmannszug voran über die Bräugasse auf den Unteren Markt. Kommandant Bernhard Schmidt koordinierte dan
Lokales
Erbendorf
03.05.2013
0
0
Mit dem Wetter hatten die Erbendorfer beim Maibaumaufstellen kein Glück. Trotz Nieselregen und frischem Wind kamen am Dienstagabend dennoch zahlreiche Schaulustige, um mitzuerleben, wie die Feuerwehrleute den 23 Meter langen Baum in die Höhe hievten. Nach einigen Stücken der Stadtkapelle marschierte die Feuerwehr mit Drehleiter und dem Spielmannszug voran über die Bräugasse auf den Unteren Markt. Kommandant Bernhard Schmidt koordinierte dann die Arbeit seiner Mannen und der Bauhofmitarbeiter um Vorarbeiter Josef Liedl. Bürgermeister Hans Donko war mit der Feuerwehr im Drehleiterkorb, um in luftiger Höhe die Sicherungsseile zu entfernen und den Maibaum auf Standfestigkeit zu überprüfen. Musikalisch begleiteten Spielmannszug und Kapelle die Aktion. Bild: njn
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.