Regen lässt Stadtführung im Heimatmuseum enden
Feuchte Spurensuche

Lokales
Erbendorf
02.09.2014
1
0
Trotz Regenschauer ließen es sich am Sonntag rund 15 Besucher nicht nehmen, an der Stadtführung des Heimatpflegevereins unter dem Motto "Bürger, Kommunbier & Bergwerk" teilzunehmen.

Nach der Begrüßung im Heimat- und Bergbaumuseum durch den Vorsitzenden des Heimatpflegevereins und Museumsleiter Manfred Klöble ging es unter der Führung von Jochen Neumann auf die Spuren von Friedrich Barbarossa, der 1174 in Erbendorf einen Hoftag abhielt, und an den Standort des letzten Kommunbrauhauses in der Bräugasse. Neumann zeigte den Teilnehmern auch auf, wie sich das Stadtbild nach den beiden großen Bränden von 1796 und 1832 veränderte.

Nachdem die Witterung einer ausgedehnteren Stadtführung einen Strich durch die Rechnung machte, stand allen das Heimatmuseum zur Besichtigung offen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.