Zahlreiche Kinder und Jugendliche bei AsF-Stadtrallye
Fragend durch Erbendorf

Lokales
Erbendorf
21.08.2014
2
0
Die Stadt konnten Kinder und Jugendliche bei der Stadtrallye der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Ferienprogramm kennenlernen. AsF-Vorsitzende Christine Trenner hieß rund 20 Kinder und Jugendliche in der Alten Schmiede willkommen. Nachdem sie ihren Fragenkatalog erhalten hatten, ging es auf die Straße. So mussten die Kinder erkunden, wie viele leerstehende Geschäfte es auf dem Kaiserberg gibt oder für wen am Höser-Brunnen in der Bräugasse ein Denkmal errichtet wurde. Aber auch schwerere Fragen standen auf der Liste. So wurde gefragt, wie viele Stadträte es gibt. Davon mussten sie fünf benennen. Bei der Frage "Was wünscht Du Dir in Erbendorf?" brachte es ein Kind auf den Punkt: "Ich wünsche mir, dass es das Eis in der Eisdiele immer umsonst gibt." Zur Lösung der Aufgaben konnten die Buben und Mädchen auch Passanten oder in Geschäften fragen. Zum Schluss trafen sich alle in der Alten Schmiede, wo Getränke und eine Brotzeit warteten. Christine Trenner übergab an die ersten drei Sieger Johannes Uhl, Latischa Schmid und Samy Strobel Eis-Gutscheine.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.