Aeroclub und Segelflugverein Grafenwöhr feiern Flugplatzfest
Gottes Segen für die Flieger

Pfarrer Martin Besold predigte beim Feldgottesdienst auf dem Flugfest in der Schweißlohe.
Vermischtes
Erbendorf
11.07.2017
58
0

"Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein", zitierte Pfarrer Martin Besold im Feldgottesdienst aus einem der schönsten Lieder von Reinhard Mey. "In diesem Sinne schauen wir in den Himmel zu Gott und seiner Herrlichkeit."

Erbendorf/Grafenwöhr. ( njn) Der Geistliche predigte beim Fliegerfest der Flugsportgemeinschaft des Aero-Clubs Erbendorf und des Segelflugvereins 1930 Grafenwöhr auf dem Fluggelände in der Schweißlohe. Bei bestem Sommerwetter wurde mit Flugbetrieb zwei Tage lang gefeiert.

Gutes Flugwetter herrschte bereits am ersten Tag. Rundflüge mit Motorseglern und -flugzeugen wurden gut angenommen. Zu verbilligten Preisen starteten vor allem Kinder und Jugendliche. Höhepunkt am Abend war das Klassik-Open-Air mit der Tschechischen Kammerphilharmonie Prag unter der Leitung von Klaus Linkel (wir berichteten). Den Feldgottesdienst am Sonntag vor dem Hangar in der Schweißlohe eröffneten musikalisch die Chorgemeinschaft Erbendorf-Wiesau und der Posaunenchor Erbendorf unter der Gesamtleitung von Klaus Linkel. Zuvor aber begrüßte Aero-Club-Vorsitzender Hans Fischer die vielen Gäste und wies darauf hin, dass die im Gottesdienst gesammelten Kollekten durch die beiden Flugvereine verdoppelt werden und je zur Hälfte an die katholische und evangelische Kirche gehen.

"Hier am Flugplatz verbringen viele Flugbegeisterte einen Teil ihrer Freizeit", stellte Pfarrer Besold in seiner Predigt fest. "Manche werden sich fragen warum, aber ich denke zum einen, weil Fliegen fasziniert und zum anderen sind die Flieger hoch in den Lüften und kommen so zur Ruhe." Die Menschen heutzutage seien häufig von großer Unruhe erfüllt. Lesungen und Fürbitten gestalteten die Mitglieder der Flugsportgemeinschaft. Von Klaus Linkel erklang durch die Chorgemeinschaft und den Posaunenchor die eigens von ihm komponierte lateinische Messe Missa "Missa Populi." Im Anschluss lud die Fluggemeinschaft zum Weißwurstfrühschoppen ein. Bier vom Fass gehörte ebenso dazu wie Leckeres vom Grill, Kaffee und Kuchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.