05.02.2018 - 20:00 Uhr
Erbendorf

Anette Karl stellt sich beim Gesprächsabend des Gewerbevereins den Fragen Wirtschaftlich läufts

Mehr Fachkräfte und Lehrlinge, dafür weniger Bürokratie in der Sozialversicherung und natürlich der Breitbandausbau: Diese Themen legte der Gewerbeverein beim "offenen Gesprächsabend" Annette Karl ans Herz. "Wir müssen Gewerbetreibenden und Bürgern die Möglichkeit geben, mit den Mandatsträgern ins Gespräch zu kommen." So begründete Gewerbevereinsvorsitzender Josef Bollmann die Einladung an die SPD-Landtagsabgeordnete. Der Termin im Aribo-Hotel soll Auftakt einer Reihe sein.

Landtagsabgeordnete Annette Karl war auf Einladung von Josef Bollmann zum Gesprächsabend nach Erbendorf gekommen. Bild: njn
von Jochen NeumannProfil

"In wirtschaftlicher und politischer Hinsicht ist Erbendorf gut aufgestellt", betonte Bollmann. "Es tut sich was bei Inklusion, Gewerbeansiedlungen, im Breitbandausbau und im Wohnungsbau."

Obwohl sich die Unternehmer zufrieden äußerten, hake es hie und da. Die beworbenen Breitbandgeschwindigkeiten werden nicht eingehalten, merkte eine Unternehmerin an. Karl verwies darauf, dass sich hier derzeit auf Bundesebene etwas tue. "Die 'bis zu'-Angaben sind in der Diskussion." Auch zu fehlenden Fachkräften auf dem Land sprach Karl: Sie regte ein Netzwerk mit der Wirtschaftsförderung an, die ganze Region müsse attraktiver werden.

Ein Unternehmer klagte, dass Auszubildende ohne Führerschein Probleme haben. "Es fehlt der öffentliche Nahverkehr." Das Baxi helfe nicht, der Azubi komme aus dem Nachbarlandkreis. "Das Baxi muss landkreis- und bezirksübergreifend funktionieren", forderte Karl.

Diskutiert wurde auch der Bürokratieaufwand für die Sozialversicherung. Nicht zuletzt war "die Trägheit des Kreisbauamts Tirschenreuth" Thema. Genehmigungen für gewerbliche Objekte würden bis zu zehn Monate dauern. "Und dann wird noch etwas vergessen, was weitere Genehmigungszeit nach sich zieht", sagte ein Unternehmer. "Wir müssen die Behörden zu Dienstleistern erziehen", stimmte Karl zu. Der nächste Gesprächsabend ist am Dienstag, 6. März, um 19.30 Uhr mit Landtagsabgeordnetem Tobias Reiß.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp