01.03.2017 - 20:00 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Bauarbeiten im Kirchturm laufen auf Hochtouren Stufe um Stufe himmelwärts

Im Turm der katholischen Pfarrkirche Mariä-Himmelfahrt hat sich etwas getan. Die Zimmermannsarbeiten sind abgeschlossen.

Letzte Zimmermannsarbeiten im Kirchturm, dann ist alles wieder zugänglich. Pfarrer Martin Besold (Zweiter von links), Kirchenpfleger Alfons Meierhöfer (Dritter von links) und Zimmermeister Georg Schraml (Zweiter von rechts) freuen sich mit den Mitarbeitern der Zimmerei Schraml. Bild: njn
von Jochen NeumannProfil

(njn) "Der Turm ist wieder begehbar", freuen sich Pfarrer Martin Besold und Kirchenpfleger Alfons Meierhöfer. Gemeinsam mit Zimmermeister Georg Schraml überzeugten sie sich von den ausgeführten Arbeiten. Seit gut vier Wochen sind die Handwerker der Zimmerei Schraml im Turm bei der Arbeit. Äußeres Zeichen war beinahe tagtäglich der firmeneigene Autokran direkt am Kirchturm, der das notwendige Material in die Höhe des Turmumgangs hievte.

Die Mitarbeiter erneuerten den Boden des Türmerstüberls und den Treppenaufgang. Hauptaugenmerk galt aber dem Einbau einer neuen Treppenanlage im Bereich des großen Glockenstuhls. Pfarrer Besold und Kirchenpfleger Meierhöfer konnten jetzt bei einer Baustellenbesichtigung die Treppenanlage erstmals benutzen. Und beide kamen ohne Probleme wohlbehalten im Türmerstüberl an.

"Hier wurde eine ausgezeichnete Arbeit abgeliefert." So lobte der Kirchenpfleger die Mitarbeiter der Zimmerei. Mit dabei war auch Firmeninhaber Zimmermeister Georg Schraml. Nachdem die Holzbauarbeiten abgeschlossen sind, rücken jetzt die Elektriker an. Denn der ganze Turm wird zeitgemäß mit neuen Leitungen und Lichtsystemen ausgestattet. "In einem letzten Schritt kommen die Maurer für die Verputzarbeiten."

Die Gesamtkosten bezifferte der Kirchenpfleger auf rund 30 000 Euro, die von der Diözese mit 40 Prozent bezuschusst werden. Erstmals öffentlich zugänglich wird der Turm zu Pfingsten sein.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp