30.08.2017 - 20:00 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Erfolgreiches deutsch-tschechisches Zeltlager Dobry den und guten Tag

Neue Freunde, andere Kulturen und Nächte unter freiem Himmel. Gut zwanzig tschechische und deutsche Kinder erlebten beim Sommerzeltlager der Mikroregion Konstantinsbad und des Zweckverbandes Steinwald-Allianz herrliche Tage.

Das gegenseitige Kennenlernen über Sprachbarrieren hinweg stand am Beginn des Sommerzeltlagers im tschechischen Prusiny in der Nähe von Pilsen. Bild: njn
von Jochen NeumannProfil

Gefördert wurde das Projekt aus dem Ziel ETZ-Programm der Euregio Egrensis. In Prusiny in der Nähe von Pilsen verbrachten insgesamt zwanzig tschechische und deutsche Kinder im Alter von zehn bis 13 Jahren insgesamt sechs Tage im Sommerzeltlager. Ziel war das gegenseitige Kennenlernen und das Gemeinschaftsgefühl beiderseits der Grenzen zu fördern. Dazu gehörten auch, gegenseitig die jeweilige Kultur und Sprache sowie Land und Leute näher zu bringen. Nicht zuletzt war unter den Teilnehmern Teamwork gefragt.

Das Zeltlager im Rahmen des Projekts "Hutz'n gehen zu den Nachbarn" wurde von dem tschechischen Sozialarbeiter Ondrey Pavelek zusammengestellt. Zu Beginn stand bei den Kindern die Kontaktaufnahme an erster Stelle. Bei den Kennenlern-Spielen kamen sie auch mit der Fremdsprache in Kontakt. Für Abwechslung sorgten täglich wechselnde Angebote.

So wurde beispielsweise an einem Tag eine Holzbank gezimmert, verschiedene Bastelprojekte ausgeführt sowie die umliegende reizvolle Gegend erkundet. Außerdem gab es jeden Tag Sprachanimation, um die Grundzüge des Tschechischen als auch des Deutschen kennenzulernen. Neben gutem Essen durften natürlich gemeinsame Spiele oder Wanderungen nicht fehlen. Dazu gehörten auch traditionelle Lagerfeuer und Nachtwanderungen.

Auf tschechischer Seite wurde das Sommerlager von Lucie Mantel als Dolmetscherin sowie der Bürgermeisterin von Olbramov, Miroslava Valova, betreut. Auf der deutschen Seite waren Claudia Schneider und Katrin Meyer von der Gesellschaft Steinwaldia im Auftrag des Zweckverbandes Steinwald-Allianz als Betreuer vor Ort.

Geschäftsführer Martin Schmid von der Steinwald-Allianz sprach seinen großen Dank dem tschechischen Partner aus, der dieses Sommerlager in das Projekt mit aufgenommen hat. Eine Wiederholung des Austauschprojekts ist im nächsten Jahr bereits angedacht. Dann können die Kinder im Steinwald auf eine interessante Tour gehen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.