01.11.2017 - 20:00 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Gläubige gedenken ihren Verstorbenen an Allerheiligen Euer aller Leben ist heilig

"Wir haben die Botschaft der Auferstehung gehört und jetzt gedenken wir unserer Verstorbenen und beten für sie". Das sagte Pfarrer Martin Besold bei der Gräbersegnung auf dem Friedhof. Zuvor feierten die Gläubigen der katholischen Pfarrei in einem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche Mariä-Himmelfahrt das Allerheiligenfest.

Gräbersegnung auf dem Friedhof mit Pfarrer Martin Besold.
von Jochen NeumannProfil

Beim Gottesdienst in der Pfarrkirche wurden die Namen der 46 seit dem letzten Allerheiligenfest verstorbenen Pfarrangehörigen verlesen. Pfarrer Martin Besold betonte, dass das Grab eines geliebten Toten auch ein Stück des eigenen Lebens enthalte, das mit dem verstorbenen Mitmenschen mitgegangen sei.

"Wir feiern an Allerheiligen nicht nur die Menschen, die die Kirche ausdrücklich Heilig gesprochen hat", sagte er. "Es ist vielmehr ein Hochfest aller Heiligen, das uns daran erinnern möchte: Euer aller Leben ist heilig." Musikalisch umrahmt wurde die Feier in der Pfarrkirche vom Katholischen Kirchenchor unter der Leitung von Stefanie Rüger.

Im Gebet am Friedhofskreuz stellte Pfarrer Besold heraus, dass Gott an den Verstorbenen das vollende, was er in der Taufe und durch den Heiligen Geist begonnen habe. "Jetzt am Friedhof werden die Gräber mit Weihwasser besprengt und beweihräuchert", so der Pfarrer. Zum einen erinnere das Weihwasser an die Taufe und zum anderen sollen wie der Weihrauch die Gebete für den Verstorbenen an diesem Tag aufsteigen zu Gott.

Während Pfarrer Besold mit dem liturgischen Dienst die Gräber segnete, gingen die Lektorinnen Ulrike Heid und Sigrid Heining auf die Gräber, insbesondere die Blumen, das Weihwasser, das Grablicht und den Grabstein ein. Mit Gebeten gedachten sie aller Verstorbenen.

Nach einem "Vater unser" und dem Schlusssegen stimmte die Pfarrgemeinde in das gemeinsame Lied "Segne du Maria" ein. Musikalisch wurde die Feier auf dem Friedhof vom Evangelischen Posaunenchor begleitet.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp