03.04.2018 - 18:24 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Infonachmittag der SPD und AWO mit Dr. Wolfgang Fortelny Herzgesundheit

"Das Herz schlägt links." Unter diesem Motto sprach der Waldsassener Internist Dr. Wolfgang Fortelny in der Sportklause Helgert zum Thema Herzgesundheit. Eingeladen dazu hatten der SPD- und AWO-Ortsverband.

von Jochen NeumannProfil

Die interessierten Zuhörer hatten Mühe, in der Sportklause noch Platz zu bekommen. Der Gastraum platzte schier aus allen Nähten. Darüber freute sich die Vorsitzende von AWO und SPD, Brigitte Scharf. Die zahlreichen Teilnehmer, die sich eingangs mit Kaffee und Kuchen stärkten, spitzten beim Vortrag von Dr. Wolfgang Fortelny die Ohren.

Dr. Fortelny fesselte die Gäste mit seinen Ausführungen. Er beschrieb mit handfesten Beispielen, welche Leistung das Herz vollbringt, welche negativen Auswirkungen des täglichen Lebens Einfluss nehmen und wie man sich selbst schützen kann. Einen großen Raum nahm dabei die Herzdruckmassage ein. "Scheuen sie sich nicht davor, denn es geht um die Rettung von Leben und das Verhindern des Hirntods", stellte Dr. Fortnely. "Man kann nichts kaputtmachen", so der Arzt. "Man schadet nur, wenn man diese Druckmassage nicht anwendet."

Von der Funktion des Herzens leitete der Referent über auf heute gängige Eingriffe am Herzen, wie dem Setzen von Stends oder die Einsetzung einer neuen Herzklappe. Auch zum Blutdruck äußerte sich der Arzt. "Die Regel lautet 200 minus Lebensalter."

"Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Arzt im Urlaub zu einem Referat kommt", sagte Vorsitzende Brigitte Scharf. "Daraus kann man erkennen, dass Dr. Fortelny "aus tiefstem Herzen" heraus seinem Beruf nachgeht."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp