28.06.2017 - 20:00 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Landtagsabgeordnete Mistol und Ganserer bei der Steinwald-Allianz Grün trifft Öko

( njn) Zwei Grüne statteten der Geschäftsstelle der Steinwald-Allianz einen Besuch ab: Die beiden Landtagsabgeordneten Jürgen Mistol und Markus Ganserer informierten sich über die Modellregion und über das Projekt e-Dorf. So will der Zweckverband mit einem mobilen Bauernmarkt der Unterversorgung in kleineren Orten entgegenwirken.

(von links) Die Landtagsabgeordneten Jürgen Mistol und Markus Ganserer statteten der Steinwald-Allianz mit Vorsitzendem Bürgermeister Hans Donko (rechts) einen Informationsbesuch ab
von Jochen NeumannProfil

Der Vorsitzende der Steinwald-Allianz, Bürgermeister Hans Donko, begrüßte die Gäste: "Wir freuen uns, dass sie unsere Arbeit mit Interesse begleiten", stellte Bürgermeister Donko fest.

"Unsere Ideen sind, ökologisch nachhaltige Entwicklungsprojekte auf den Weg zu bringen", sagte Donko. "Diese Themen sollen aber nicht nur gesamtpolitisch sondern auch für unsere Region Vorteile bringen." Den beiden Gästen stellte er gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Steinwald-Allianz, Martin Schmid, den Zweckverband mit seinen Mitgliedern sowie die Öko-Modellregion Steinwald vor. Von besonderem Interesse war das neue Projekt e-Dorf, auch "digitales Dorf" genannt. Im Frühjahr hatte sich die Steinwald-Allianz in einem Wettbewerbsverfahren durchgesetzt. "Im Fokus stehen Mobilität, Daseinsvorsorge und die Lebensqualität im ländlichen Raum", sagte Donko. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut werde das Projekt derzeit mit Leben gefüllt.

Unter dem Projektnamen "Mobiler Bauernmarkt" sei nach den Worten von Geschäftsführer Martin Schmid geplant, ein Verkaufsfahrzeug anzuschaffen, das in regelmäßigem Turnus Waren und Güter in Ortschaften ohne Nahversorgungs-Einrichtungen ausliefert und auf seiner Tour die Produkte der Direktvermarkter aufnimmt. "Wir möchten dem Rückzug von Einrichtungen der Nahversorgung entgegentreten,", so der Bürgermeister. Im Frühjahr kommenden Jahres soll der Wagen einsatzbereit sein", bestätigte Donko.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.