18.03.2018 - 20:00 Uhr
Erbendorf

Malwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken Erfindungen sind bunt

"Erfindungen verändern unser Leben." So lautet das Motto des 48. Jugendmalwettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken, an dem sich auch die Schüler der Grund- und Mittelschule von der ersten bis neunten Jahrgangsstufe beteiligten. Aus Hunderten von Kunstwerken war es für die Jury nicht leicht, die sechs Besten auszuwählen. Die Volksbank-Raiffeisenbank zeichnete die Gewinner aus, deren Bilder weiter zum Landesentscheid nach München gehen.

Rektor Peter Preisinger (hintere Reihe zweiter von links) mit den Bankenvertretern (von links hinten) Alexander Goblirsch und Victor Hofmann sowie den Gewinnern des diesjährigen Malwettbewerbs Leonie Engelmann, Alexander Schieder, Ekin Yetisoglu, Theresa Graser, Sarah Engelmann und Natalie Schrödl.
von Jochen NeumannProfil

"Bei euren künstlischen Fähigkeiten braucht ihr euch nicht zu verstecken", sagte der Geschäftsstellenleiter der Volksbank-Raiffeisenbank, Alexander Goblirsch, bei der Preisübergabe. Zum vorgegebenen Thema hatten die Schüler viele Ideen zu Papier gebracht. So war eine vollautomatische Apfelpflückmaschine ebenso zu sehen wie ein Haus mit eigenem Flugzeuglandeplatz.

Für die jeweils drei Gewinner der Grundschule und der Mittelschule hat die Volksbank-Raiffeisenbank zahlreiche Preise bereitgestellt, die Goblirsch und Mitarbeiter Victor Hofmann an die jungen Künstler übergeben konnte. So gehörten aus der Grundschule Ekin Yetisoglu (Klasse 3b), Sarah Engelmann (3b) und Theresa Graser (1/2B) sowie aus der Mittelschule Natalie Schrödl, Alexander Schieder und Leonie Engelmann (alle Klasse 5aG).

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.