01.03.2018 - 20:00 Uhr
Erbendorf

Neuwahlen beim Maschinenring Tirschenreuth e.V. Anständige Arbeit

Hans Enslein bleibt weitere fünf Jahre Vorsitzender des Maschinenrings Tirschenreuth. Neuer zweiter Vorsitzender ist Mathias Wittmann aus Wildenau. Er tritt die Nachfolge von Bernhard Bäuml an. Bei der Jahreshauptversammlung in Erbendorf wurden ehemalige Vorstandsmitglieder verabschiedet.

Maschinenring-Vorsitzender Hans Enslein (links) und Geschäftsführerin Marion Hecht (rechts) verabschiedeten die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder (von links) Bernhard Bäuml, Erwin Löw, Josef Rösch, Ludwig Weiß und Bernhard Wührl.
von Jochen NeumannProfil

"Heute ist ein wichtiger Tag." Darauf verwies Vorsitzender Hans Enslein. "Heute werden die Vorsitzenden neu gewählt." Er warf einen Blick auf die abgelaufenen fünf Jahre. "Ich hoffe, wir haben eine anständige Arbeit geleistet." Unter anderem hob er die zahlreichen Firmengründungen des Maschinenrings hervor. Dazu zählte er unter anderem die Maschinen-Genossenschaft und den Maschinenring-Agrar-Service. "Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben waren unter anderem die Zusammenkünfte im Rahmen des Bäuerinnen-Frühstücks und die Veranstaltung 'Rock im Stodl'."

Unter der Leitung des Bezirksvorsitzenden Franz Roider aus Cham erfolgten die Wahlen des ersten und zweiten Vorsitzenden schriftlich. Die Mitglieder entsprachen mit überwältigender Mehrheit den Wahlvorschlägen mit Hans Enslein als Vorsitzenden und Mathias Wittmann als Stellvertreter. Wittmann ist seit gut zehn Jahren als Vorstandsmitglied im Maschinenring aktiv. Von Beruf ist er Legehennenhalter.

Des Weiteren wurden als Kassenprüfer Hans-Jörg Schön, Vorstandsmitglied der Sparkasse Nordoberpfalz, und Markus Gmeiner, Betriebsleiter der Ziegler-Logistik, gewählt. Geschäftsführerin Marion Höcht wies nach der Wahl darauf hin, dass die weiteren Vorstandsmitglieder aus den Ring-Obmännern bestehen, die in den vergangenen Monaten in den einzelnen Gebietsversammlungen gewählt wurden. Insgesamt wurden in acht Gebietsversammlungen 16 Personen so in den Gesamtvorstand gewählt.

Die Jahreshauptversammlung war auch Anlass, die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder gebührend zu verabschieden. So gehörte Bernhard Wührl aus Leugas zehn Jahre dem Gremium an. 25 Jahre und länger waren Ludwig Weiß aus Schachten, Josef Rösch aus Glasmühle und Erwin Löw aus Neualbenreuth dabei.

Nicht vergessen wurde Bernhard Bäuml aus Tirschenreuth. Wie Geschäftsführerin Höcht in ihrer Laudatio sagte, sei er schon über 25 Jahre im Maschinenring im Vorstand aktiv, darunter von 2013 bis heute als zweiter Vorsitzender. Auch erster Vorsitzender Hans Enslein dankte seinem Stellvertreter. Er bescheinigte ihm eine hervorragende Zusammenarbeit in all den Jahren.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.