02.04.2018 - 20:00 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Österliches Triduum in der katholischen Pfarrei Lichtfeier in der Osternacht

"Ostern ist ein anspruchsvolles Fest. Denn es ist schwieriger, an die Auferstehung zu glauben, als an einen Gott." Das sagte Pfarrer Martin Besold in der Osternachtfeier in der Pfarrkirche Mariä-Himmelfahrt. Zu Beginn entzündete er bei der Lichtfeier im Kirchenpark die Osterkerze.

Am frühen Morgen vor dem Osternachtsgottesdienst segnete Pfarrer Martin Besold das Feuer und entzündete die Osterkerze.
von Jochen NeumannProfil

"Lumen Christi." Mit diesem dreimaligen Ruf zog Pfarrer Besold gemeinsam mit dem liturgischen Dienst und den Kommunionkindern in die dunkle Kirche. Dabei wurden die Osterlichter der Gläubigen entzündet. Mit dem Osternachts-Gottesdienst fand das "österliche Triduum" mit den Gottesdiensten am Gründonnerstag und am Karfreitag sein Ende.

In der Predigt bezeichnete Pfarrer Besold Ostern als ein anspruchsvolles Fest. "Es ist schwieriger, an die Auferstehung zu glauben als an einen Gott." Bereits im dritten Jahrhundert hat dies der Theologe Tertullian festgestellt. "Wenn wir die Frauen am Grab und die Apostel nach dem Zeugnis des Evangeliums betrachten, dann müssen wir sagen, sie haben nach dem Tod Jesu am Kreuz mit allem gerechnet, aber nicht mit dem, dass Jesus auferstanden ist", so der Pfarrer weiter. "Mit Ostern war, ehrlich gesagt eigentlich nicht zu rechnen." "So geht uns das heute auch", so Besold. "Ein anspruchsvolles Fest, dass unsere Lebenserfahrung gewaltig herausfordert." Die Auferstehung oder das Leben nach dem Tod sei für viele "ein großer Stein" davor. "Als die Frauen auf das Grab Jesu blicken, war der Stein schon weggewälzt", sagte der Pfarrer. "Das ist der Schlüssel, um Auferstehung zu verstehen." Denn Gott wälze den großen Stein der menschlichen Todeserfahrungen weg. "Das ist das Evangelium, die frohe Botschaft an Ostern, Gott hat die Auferstehung bewirkt. An Auferstehung zu glauben, bedeutet an Gott zu glauben." Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor und dem -orchester unter der Leitung von Stefanie Rüger. Zum Ende der Feier der Osternacht segnete Pfarrer Martin Besold die Speisen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp