26.03.2018 - 20:00 Uhr
Erbendorf

Praktikum für Studenten an der Grund- und Mittelschule Glückliche Studenten, glückliche Schüler

"Es war eine tolle Woche für die Studenten und unsere Schüler." Dass hob Rektor Peter Preisinger beim Abschluss der Projektwoche in der Grund- und Mittelschule hervor.

57 angehende Fachlehrer waren in der Praxiswoche in der Grund- und Mittelschule eingesetzt. Beim Abschluss in der Aula gab es von Rektor Peter Preisinger (am Rednerpult) großes Lob.
von Jochen NeumannProfil

Bereits zum neunten Mal kamen Studenten des Instituts für Fachlehrerausbildung in Bayreuth in die Steinwaldstadt, um die alltägliche Unterrichtsarbeit in den Jahrgangsstufen kennenzulernen. Eine Woche lang erlebten 57 der zukünftigen Fachlehrkräfte den Unterricht hautnah mit. Als Teil der universitären Ausbildung erhielten sie einen ersten Einblick in ihre zukünftige Arbeit. Dabei waren sie in den Unterrichtsablauf von der ersten bist zehnten Klasse mit eingebunden.

"Uns freut es besonders, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Staatsinstitut und der Schule mit der Partnerschaft seit letztem Jahr auf festen Füßen steht", betonte Institutsleiter Holger Edlich-Wolfshöfer. "Der starke Praxisbezug ist für unsere Fachschule bereits ein Alleinstellungsmerkmal." Einen Dank sprach er Rektor Preisinger sowie dem gesamten Lehrerkollegium aus. "Denn Studenten mit im Unterricht zu haben, ist für Lehrer auch eine gewisse Mehrbelastung."

"So, wie für die Spinne ein Spinnennetz wichtig ist, so sind auch für die Menschen Netzwerke wichtig." Diesen Vergleich stellte zweiter Bürgermeister Johannes Reger an. Die Partnerschaft der Schule mit dem Staatsinstitut sei eine Bereicherung für beide Seiten.

Bei der Abschlussveranstaltung ließen die Studenten in einem Video-Zusammenschnitt die Praktikumswoche Revue passieren. Gut konnte man erkennen, mit welchem großen Engagement die Studenten im Unterricht mitmachten. Des Weiteren stellten Schüler ihre selbst gebastelten Autos und Stifthalter aus Holz vor. Denn die angehenden Fachlehrer übernahmen einen Werktag, an dem gemeinsam gebastelt wurde.

Nicht zuletzt erfolgte die Siegerprämierung der "Stonewood-Games", einem turnerischen Wettkampf, den die Studenten konzipierten. "Eine fantastische Sache", resümierte Rektor Preisinger. "Die ganze Woche war spannend, aufregend und toll." Eine erneute Auflage der Praxiswoche im kommenden Schuljahr ist bereits in trockenen Tüchern.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.