18.10.2017 - 17:10 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Startschuss für die erste Erbendorfer Ausbildungsmesse Über 80 Ausbildungsberufe für Schüler

Die erste Ausbildungsmesse in Erbendorf startet am Samstag, 11. November. Bürgermeister Hans Donko stellte in der Schulverbandsversammlung das Programm mit über 80 angebotenen Ausbildungsberufen vor. Geöffnet ist die Messe von 10 bis 17 Uhr. Veranstalter ist die Stadt Erbendorf in Zusammenarbeit mit dem Mittelschulverbund Erbendorf-Windischeschenbach.

Werbung für die Ausbildungsmesse in Erbendorf machen (von links) Martin Gallersdörfer, Bürgermeister Uli Roth aus Krummennaab, Konrektorin Beate Koch, Bürgermeister Werner Prucker aus Reuth, Bürgermeister Hans Donko und Rektor Peter Preisinger. Bild: njn
von Jochen NeumannProfil

"Bei dieser Messe können sich künftige Berufseinsteiger über die besten Ausbildungsmöglichkeiten informieren, erste Kontakte knüpfen und Praktika vereinbaren", erklärte Donko. Eine Reihe von Ausbildungsbetrieben aus den verschiedensten Branchen wird vertreten sein. Firmen können ihr Portfolio an Ausbildungsmöglichkeiten sowie Berufsfeldern vorstellen und gezielt Kontakte mit jungen Menschen knüpfen. Darüber hinaus soll den Schulen ein Überblick über das regionale Ausbildungsangebot vermittelt werden.

Namhafte Betriebe mit überregionaler Bedeutung, Polizei, Bundeswehr und das Rote Kreuz sind vertreten. "Aber auch eine Reihe von innovativen Unternehmen aus unserer Stadt werden dabei sein." Mit der Messe möchte die Stadt Erbendorf dazu beitragen, dass junge Menschen in der Region einen Ausbildungsplatz finden. Damit soll auch der Landflucht der Jugend entgegengewirkt werden. "Nicht zuletzt möchten wir den Firmen eine Plattform geben, sich zu präsentieren", betonte der Bürgermeister. Der Eintritt zur Ausbildungsmesse am Samstag, 11. November, von 10 bis 17 Uhr ist frei.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.