Volksbank-Vorstand lobt Bereitschaft der Mitarbeiter zur Weiterbildung - Weiteres Wachstum im ...
"Wir wollen immer beser werden"

Die Volksbank muss sich um qualifizierte Mitarbeiter keine Sorgen machen. Höchstes Lob gab es für die enorme Bereitschaft zur Weiterbildung. Bild: hfz
Vermischtes
Erbendorf
14.12.2016
99
0

Pfaben. Zur Adventsfeier im weihnachtlichen Ambiente des Steinwaldhauses begrüßte Thomas Ludwig zusammen mit seinem Vorstandskollegen Rainer Lukas über 200 Mitarbeiter, ehemalige Angestellte und Aufsichtsräte begrüßen. 2016 sei ein gutes, aber auch schwieriges Jahr gewesen. Geschäftlich gesehen belaste der Anstieg der gesetzlichen und rechtlichen Vorgaben die fortschreitende Digitalisierung und die Nullzinsphase. Dennoch behaupte sich die Volksbank im regionalen Bankenwettbewerb und baue ihre Marktanteile weiter aus. So hat sich auch die Kunden- und Mitgliederanzahl weiter erhöht. Besonders erfreulich sei das auch weiterhin vorhandene Kreditwachstum von aktuell rund fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Gerade in diesem Geschäftsfeld kam es in den vergangenen Jahren zu großen Wettbewerbsverschiebungen zum Vorteil der Volksbank. Auch beim betreuten Kundenanlagevolumen konnte die Volksbank zulegen. Die Weihnachtsfeier stand auch im Zeichen der bevorstehenden Fusion mit der Raiffeisenbank Weiden eG und der Raiffeisenbank im Stiftland eG. Seit der Ankündigung der Fusionspläne Anfang Mai hat sich viel getan. Wichtige Ziele der "Fusion auf Augenhöhe" seien die Sicherung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit und die Stabilisierung der guten Ertragslage. Aber auch das Leistungsangebot für den Kunden soll erweitert und das Kreditgeschäft und die Digitalisierung ausgebaut werden.

Knapp über 700 Mitarbeiter arbeiten bei den "Alt-Banken". Fusionsbedingte Kündigungen wird es nicht geben. Trotz des Ausbaus der Digitalisierung setzt die Regionalbank weiterhin auf persönliche Beratung vor Ort. Lediglich in Tirschenreuth, Mitterteich und Windischeschenbach werden Filialen zusammengelegt.

Besonders stolz ist man auf die über die hohe Bereitschaft von 22 Mitarbeitern, sich fortzubilden. Vorstand Lukas, der die Ehrung vornahm, lobte das Engagement und die Ausdauer, mit welcher sich die Kollegen nach Feierabend hinsetzten: "Wir wollen immer besser werden."

"Machen Sie es zu ihrem Projekt." Unter dieses Motto stellte Generalbevollmächtigter Reinhard Goblirsch die Preisvergabe für die im abgelaufenen Jahr zahlreich eingereichten Verbesserungsvorschläge aus dem Mitarbeiterkreis. "Mit diesen vielen kleinen Ideen gelingt es uns immer wieder besser und anders zu sein als andere Finanzdienstleister", so Goblirsch. Die "Volksbänker" zeigten sich auch an ihrer Weihnachtsfeier der Region verbunden. So sammelten die Anwesenden für die Bürgerstiftung der Volksbank 1100 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.