18.02.2018 - 20:00 Uhr
Erbendorf

Vorbereitungen des Zitherclubs zum 90-jährigen Der Dritte Mann und noch viel mehr

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So auch beim Zitherclub. 90 Jahre alt wird er, und zum Jubiläum soll es eine CD geben. "Wir sind schon fleißig am Proben", bestätigt Vorsitzende Heidi Banzer. Spätestens zum Advent sollen die Scheiben fertig sein.

Zum 90-jährigen des Zitherclubs im kommenden Jahr wird bereits heuer eine CD aufgelegt. Und am 30.03.2019 findet das Jubiläumskonzert in der Stadthalle statt.
von Jochen NeumannProfil

"Die Musikstücke haben wir bereits ausgewählt", sagt Banzer. Unter der musikalischen Leitung von Veronika Hille werden sie jetzt bei den Proben im Gasthof "Zur Hetsche" einstudiert. Zusammengekommen ist eine kunterbunte Mischung aus dem ganzen Jahresprogramms des Zitherclubs. "Polka, Walzer, Märsche sind genauso dabei wie Boarische, Schottische und Menuetts", fügt Hille an. Vernachlässigt wird aber auch nicht Pop, Rock und Swing. Zwei musikalische Highlights der CD verriet Banzer dem Neuen Tag bereits. Mit dabei ist das wohl bekannteste Zitherlied der Welt von Anton Karas aus dem Film "Der dritte Mann". Fehlen darf auch nicht der "Steinwaldsong" von Willy Schindler, der diesen Titel komponierte.

Für die CD-Aufnahmen konnte das Tonstudio "Musikon Records" von Lothar Bierler aus Pleystein gewonnen werden. "Aufgenommen wird jetzt im Februar und März in Erbendorf an zwei Terminen", so Banzer. "Wir funktionieren einfach den Medienraum der Schule zum Aufnahmestudio um."

Neben dem gesamten Ensemble des Zitherclubs mit einem Hackbrett, vier Zithern, einem halben Dutzend Gitarren sowie Harfe, Akkordeon und Kontrabass wird auch der Nachwuchs mit einem Stück auf der CD zum Zug kommen. Bei den "musikalischen Früchtchen", wie die Vorsitzende zu sagen pflegt, sind auch Geige und Blockflöte vertreten. Die Geschichte des Zitherclubs geht ins Jahr 1929 zurück, als Otto Bergler und Max Wohlrab mit weiteren Mitgliedern den Verein aus der Taufe hoben. Legendär sind Musiker Willi Schindler und Siegfried Günther. Der Zitherclub stellte sein musikalisches Können in den vergangenen Jahrzehnten in Hörfunkauftritten ebenso unter Beweis wie im Fernsehen. Eine Auszeichnung hierfür: Der Kulturpreis der Hanns-Seidel-Stiftung im Jahr 1999. Heute ist der Zitherclub über die Grenzen der Stadt hinaus tätig. Was den Verein auch auszeichnet, ist die hervorragende Nachwuchsarbeit. Das musikalische Niveau des Klangkörpers wird jetzt, ein Jahr vor dem 90-jährigen, auf CD festgehalten. In den Verkauf wird die Musik-CD dann zu Beginn der Adventszeit kommen. "Für das Jubiläumsjahr haben wir uns auch wieder etwas Musikalisches vorgenommen", so Heidi Banzer. "In der Stadthalle wird unser Jubiläumskonzert stattfinden." Der Termin steht auch schon fest. Es ist der 30.3, denn 30 x 3 = 90.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.