04.09.2017 - 20:00 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Lehre fürs Leben

Im BRK-Seniorenwohn- und Pflegeheim gehen drei Auszubildende die ersten Schritte ins Berufsleben. Kreisgeschäftsführer Direktor Franz Rath begrüßte den Nachwuchs. Und schon ging es los.

Auf ihre Aufgaben im BRK-Seniorenwohn- und Pflegeheim freuen sich die Azubis (vorne, von links) Kerstin Hösl aus Hammerles, Sebastian Schmucker aus Neusorg und Diana Arnold aus Herrnmühle (Erbendorf). Glück wünschten (von links) Einrichtungsleiter Andreas Wöhrl, Regina Barein (Pflegedienstleitung), Lena Härtl (Pflegefachkraft), Stationsleiterin Ilse Wanke, Tanja Hess (Pflegefachkraft), Stefanie Etterer (Pflegefachkraft/Mentorin) und Wolfgang Kraus (Pflegefachkraft/Gerontofachkraft). Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Bei einem gemütlichen Stehempfang begrüßte Einrichtungsleiter Andreas Wöhrl die Auszubildenden. Er freute sich, drei junge Leute willkommen zu heißen. Er lobte seine neuen Kollegen, dass sie sich trotz der schwierigen Bedingungen - Schicht-, Wochenend-, Nacht- und Feiertagsdienstarbeit - für diesen wundervollen Beruf entschieden haben. Aus eigener Erfahrung erzählte er, wie wertvoll und erfüllend ein vom Herzen kommendes "Vergelt's Gott" von einem hilfsbedürftigen Menschen sein könne.

Es gab noch weitere Gründe das Sektglas zu erheben und zu gratulieren: Lena Härtl begann genau vor drei Jahren die Ausbildung im Haus und stellte sich das erste Mal den verantwortungsvollen Aufgaben der examinierten Altenpflegerin. Stefanie Etterer wird ab 6. November 2017 die Schulbank drücken, sie beginnt die anspruchsvolle Weiterbildung zur Pflegedienstleitung. Tanja Hess wird ebenso ab 22. September die Schulbank drücken, sie wird die Weiterbildung zur Mentorin (Ausbilderin) beginnen. Es ist für Wöhrl sehr wichtig, dass seine Auszubildenden einen Mentor haben, der im praktischen Teil hilfreich unter die Arme greifen kann. Wöhrl sieht die Auszubildenden als Transmitter, sie sollen neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die in der Schule gelehrt werden, direkt mit ein bringen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp