03.07.2017 - 20:10 Uhr
Oberpfalz

19. NEW-Radltour eine gemütliche Veranstaltung für Familien mit Kindern Genussvoll in die Pedale treten

Klatschen, winken, anfeuern, dazu Blasmusik, Rock und Pop am Etappenziel: Nichts dergleichen begrüßt die Teilnehmer an der 19. NEW-Radltour. Und doch herrscht gute Stimmung auf dem Rundkurs durch die Natur. "Bewährtes wird noch besser", heißt das Motto der Aktion, die mit einem erfrischenden Kinderprogramm verbunden ist.

Die Ruhepause im Eschenbacher Stadtwald nutzten die Teilnehmer an der 19. NEW-Radltour, um am Verpflegungsstand Kraft zu tanken. Bilder: do (3)
von Robert DotzauerProfil

Eschenbach/Pressath. Die 32 Kilometer lange Strecke vom Kiesi-Beach in Pressath über den Waldlehrpfad nach Eschenbach und über die Naturbühne Schönberg in Grafenwöhr wieder zurück nach Pressath war so richtig nach dem Geschmack der Familien und der Organisatoren. Das Team Tourismus und Regionalmarketing beim Landratsamt versprach mit der eintägigen Radwanderung im Städtedreieck Abwechslung und Überraschungen.

In Grenzen hielt sich die Enttäuschung über die Größe des Teilnehmerfeldes beim stressfreien Radeln mit Naturerlebnis-Charakter. 75 Pedal-Ritter, darunter viele Kinder, machten den Tag zu einem Familienfest. "Das war auch unsere Absicht", kommentierten Barbara Mädl, Hannes Gilch und Daniela Franz die Landkreis-Veranstaltung. "Deshalb war die Einladung vor allem an Familien mit Kindern gerichtet", pflichtete ihnen Landrat Andreas Meier bei der Mittagspause im Eschenbacher Stadtwald bei. Kein Radrennen, sondern eine Radwanderung mit Genuss war angesagt.

Eine erste Ruhepause war schon nach acht Kilometern im Zentrum des Eschenbacher Waldlehrpfades organisiert. Säfte aus dem Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald, Joghurt, Bananen und Kraftriegel warteten auf die Teilnehmer. Ideenreichtum zeigte die Waldjugend Eschenbach: Im Mittelpunkt des von ihr angebotenen Kinderprogrammes stand die künstlerische Bearbeitung von Specksteinen.

Gewinn-Übergabe

Die Ruhepause nutzte Landrat Andreas Meier, um - assistiert von Eschenbachs Bürgermeister Peter Lehr, dem Organisationsteam des Landkreises und stellvertretendem Landrat Albert Nickl, dem einzigen Teilnehmer aus der Kommunalpolitik - Geschenke zu übergeben: Als Gewinner der Selfie-Foto-Aktion des Landkreises beim Eschenbacher Bauernmarkt nahmen Lisa Schopf aus Grafenwöhr und Andreas Weber aus Kirchenthumbach Ghost-Mountainbikes in Empfang.

Wikinger-Schach

Nach der Pause ging die Tour über Eschenbach weiter zur Naturbühne Schönberg in Grafenwöhr. Vor dem Naturdenkmal gab es mit Aktiv-Snacks der Hofbackstube Parkstein weitere Kraftpakete. Der Nachwuchs konzentrierte sich derweil auf ein vom Kreisjugendring veranstaltetes Wikinger-Schach. Dem Radfahren mit Genuss wurde auch am Ziel in Pressath mit diversen Grillspezialitäten Rechnung getragen. Alle 75 Teilnehmer erhielten zudem ein hochwertiges Fahrradwerkzeug-Set als Erinnerungsgeschenk.

Barbara Mädl zog eine Erfolgsbilanz: "Der Versuch, mit einer gemütlichen Radltour für Familien mit Kindern etwas ganz Neues zu wagen, ist gelungen." Dank für die Unterstützung galt den Kommunen im Städtedreieck, der Concordia Windischeschenbach und der Feuerwehr Mantel (Verkehrsabsicherung). "Keine besonderen Vorkommnisse", meldeten die Helfer im Begleitfahrzeug.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.