Manfreds Reisefreunde: Zu Fuß und per Schiff durch Prag
Abends auf der Moldau

Prag, die Goldene Stadt, war das Ziel von Manfreds Reisefreunden. Die zweitägige Busreise führte direkt in das Zentrum der europäischen Metropole.

Gestärkt mit einer deftigen Brotzeit und begleitet von einer Stadtführerin ging es beim Stadtspaziergang durch die Burghöfe zum Veitsdom, der größten Kathedrale Tschechiens, zum Hradschin und durch die Lobkowicz-Gärten. Einen romantischen Ausklang fand der erste Reisetag mit dem Abendessen auf einem Moldau-Schiff. Die Schiffstour vor dem Abend-Panorama der Goldenen Stadt wurde zum faszinierenden Erlebnis.

Tags darauf besuchten Manfreds Reisefreunde das Umland der tschechischen Hauptstadt. Ziel war das Schloss Konopiste, 35 Kilometer von Prag entfernt. "Als Böhmen noch bei Österreich war" gehörte die Schlossanlage zum Herrschaftsbesitz von Erzherzog Franz Ferdinand, der am 28. Juni 1914 in Sarajewo ermordet wurde.

Zurück in der Metropole widmeten die Oberpfälzer den Nachmittag dem pulsierenden Leben der Stadt. Unter anderem standen der Altstädter Ring, die Karlsbrücke und der Wenzelsplatz auf dem Besichtigungsprogramm. Zum Ausklang des abwechslungsreichen Programmes besuchten die Genuss-Reisenden die Brauerei "U Fleku" . Dort nahm die Gruppe bei böhmischer Blasmusik das Abendessen ein, ehe es zurück in die Heimat ging.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.