Amerikanische Gäste bei der Stadtmeisterschaft
US-Fallschirmjäger kegeln um die Wette

Mit Airborne-Soldaten nehmen erstmals in der Geschichte der Stadtmeisterschaften im Kegeln Angehörige der US-Armee an einem sportlichen Wettkampf der Rußweiherstadt teil. Bild: rn

Fallschirmjäger können auch mit Kugeln und Kegeln umgehen. Das bewiesen vergangene Woche Angehörige der ersten Schwadron des 91. US-Kavallerieregiments auf der Kegelanlage des Eschenbacher Sportheims.

Die 41. Stadtmeisterschaft im Kegeln war für Bürgermeister Peter Lehr Anlass, die US-Partnereinheit der Stadt zur Teilnahme an einer Sportart einzuladen, die die US-Amerikaner kaum kennen, an der sie aber schnell Spaß fanden. Die Rückmeldung der Fallschirmjäger war positiv und so schloss sich das Team um Oberleutnant Maik Sims den beiden Mannschaften der Eschenbacher Verwaltungsgemeinschaft an.

Die gut gelaunten Airborne-Soldaten gingen mit 465 Holz "vom Feld" und bedankten sich bei den Gastgebern für die Einladung zum sportlichen Wettkampf, der einen weiteren Baustein der Partnerschaftspflege darstellt. Der Aufenthalt im Sportheim gab zudem Gelegenheit, sich zu den Unterschieden von Bowling und Kegeln auszutauschen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.