23.04.2017 - 20:00 Uhr
Sport

Franco Sanguinetti gibt Lehrgang in Eschenbach Ein Meister des Karatesports

Bis aus England und Österreich hatten sie sich auf den Weg gemacht, um den ranghöchsten Karateka der Stilrichtung Matayoshi außerhalb Japans zu bewundern: Franco Sanguinetti gab erstmals einen Lehrgang in Deutschland - und das in Eschenbach. Der Karate-Trainer stammt aus Peru und hat in Japan gelebt, wo er Matayoshi vom Begründer gelernt hat.

von Jürgen MaschingProfil

Zweiter Bürgermeister Karl Lorenz begrüßte den Spitzensportler und bedankte sich bei SC-Trainer Christian Brüchner und dessen Helfern, die die herausragende Veranstaltung in die Rußweiherstadt geholt hatten. "Damit rückt diese spezielle Zweigsparte Kobudo des Karatesports in den Blickpunkt der Öffentlichkeit", erklärte Lorenz. Er wünschte viele neue Erkenntnisse und verletzungsfreie Trainingstage, ehe er "ein unterstützendes finanzielles Präsent" überreichte. Nach dem Gruppenfoto gab der Meister einige Trainingseinheiten, und die über 30 Teilnehmer waren hochkonzentriert dabei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.