Herren III beenden Vorrunde mit gemischten Gefühlen

(bta) Die dritte Herrenmannschaft startete erfolgreich in die neue Saison, die Ende September begann. Gegen den TSV Pressath II gab man sich keine Blöße und gewann am Ende klar mit 9:4. Die Herren III hatten anfangs ein paar Probleme mit den Gästen vom TSV Pressath II, doch der Sieg für das neue Team um Mannschaftsführer Michael Brüchner war unterm Strich hochverdient.

Das erste Doppel ging klar an den SCE: Michael Niemeyer und Jörg Sossalla (beide zuletzt noch in der zweiten Mannschaft aktiv) gewannen, dafür gingen die anderen beiden Doppel leider verloren.

Als dann die Eschenbacher Nummer 1, Michael Niemeyer, gegen Wolfgang Pfleger vom TSV Pressath II verlor, stieg die Nervosität angesichts des 1:3 Rückstandes einen Moment an. Doch die nächsten Spiele sorgten auch schnell wieder für Beruhigung: Es gewannen Harry Wolfram, Günther Wagner, Michael Brüchner und Philipp Bayer ihre Spiele, so dass der SCE mit 5:3 in Führung ging.

Jörg Sossalla konnte eine 2:1 Satzführung gegen Dominik Giptner leider nicht in einen Sieg verwandeln und musste sich so noch geschlagen geben. Doch die weiteren Spiele gingen alle an den SCE: Michael Niemeyer gewann sein zweites Einzel souverän, Harry Wolfram brauchte fünf Sätze zum Sieg und Günther Wagner, Michael Brüchner und Philipp Bayer gelangen anschließend jeweils klare Siege zum verdienten 9:4 Endstand.

TSV Pressath I - 3. Herren 9 :1

Auch wenn man das gesamte vordere Paarkreuz ersetzen musste und Jörg Sossalla bereits angeschlagen in die Partie ging, war die Leistung der 3. Herren beim Auswärtsspiel gegen den TSV Pressath I insgesamt doch recht enttäuschend. Mit einer klaren 9:1 Niederlage musste man die Heimreise antreten. Lediglich Michael Brüchner gelang der Ehrenpunkt gegen Pressaths "Einser" Benjamin Stark

3. Herren - SV TUS/DJK Grafenwöhr 6 : 9

Man hatte sich viel vorgenommen im Heimspiel gegen Grafenwöhr. In einer Begegnung, in der sich bis zum 6:6 Unentschieden niemand entscheidend absetzen konnte, ging den Eschenbachern erst zum Schluss die Luft aus. Mit einer 6:9 Niederlage musste man den Gästen die Punkte überlassen.

DJK Weiden II - SC Eschenbach III 9 : 4

Auch im Auswärtsspiel bei der DJK Weiden II musste die 3. Herrenmannschaft mit leeren Händen die Heimreise antreten. Man kam um eine 9:4 Niederlage nicht herum. Bis zum 4:4 bot man dem Gastgeber Paroli, dann war es wie abgerissen und kein Spiel konnte mehr gewonnen werden. In den Eingangsdoppeln konnten nur Michael Niemeyer/Jörg Sossalla einen Sieg verbuchen. Dann verlor man den Faden und in sämtlichen nachfolgenden Begegnungen musste man den Gastgebern die Spiele zum 9: 4 Sieg überlassen.

SC Eschenbach III - SV Etzenricht 6 : 9

Eine recht bittere Pille musste die 3. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen den SV Etzenricht schlucken. Unglücklich verlor man die Partie mit 9:6. Schon im Eingangsdoppel mussten sich Michael Brüchner/Harry Wolfram im fünften Satz mit 9:11 gegen Helmstreit/Kern H. geschlagen geben. Günther Wagner/Philipp Bayer hatten gegen Schiller/Schregelmann keine Chance. Jörg Sossalla/Wolfgang Pospiech kämpften dafür Bergler/Kern E. im fünften Satz nieder. Im vorderen Paarkreuz zeigte Günther Wagner eine famose Leistung mit zwei Siegen über Schiller und Helmstreit. Harry Wolfram dagegen musste sich zweimal beugen. Im mittleren Paarkreuz bezwangen Michael Brüchner und Philipp Bayer jeweils Bergler, gegen Schregelmann gingen beide leider als Verlierer von der Platte. Michael Brüchner konnte hier trotz einer komfortablen Führung im fünften Satz den Sieg nicht nach Hause bringen.

Im hinteren Paarkreuz hielt in der ersten Runde Jörg Sossalla zuerst seinen Gegenpart Kern Erich in Schach, Wolfgang Pospiech verlor 9:11 im fünften Satz gegen Kern Herbert. In der zweiten Runde mussten dann überraschend beide jeweils den Etzenrichtern zum Sieg gratulieren. Fazit: Eine vermeidbare Niederlage, die man sich aber selbst zuzuschreiben hat.

DJK Neustadt/WN III - SC Eschenbach III 7 : 9

Mit einem knappen Auswärtssieg im Gepäck konnte die 3. Herrenmannschaft die Heimreise von Neustadt/WN antreten. Der überraschende, aber verdiente 9:7 Erfolg ist vor allem auf die geschlossene Mannschaftsleistung und die Doppelstärke zurückzuführen. Nach einer 6:3 und 8:5 Führung kamen die Gastgeber zwar nochmal bis auf 8:7 heran, doch das Schlussdoppel mit Michael Niemeyer und Jörg Sossalla brachten mit einem glatten 3:0 Erfolg den Sieg unter Dach und Fach.

Jedes Paarkreuz trug zum Erfolg bei. Für Nachwuchsspieler Rafael Bernhardt war es die Feuertaufe bei den Erwachsenen, die er mit Bravour bestand. In den neu formierten Eingangsdoppeln punkteten Harry Wolfram/Albert Ehler knapp im fünften Satz gegen Weiß/Fuchs, Michael Niemeyer/Jörg Sossalla hatten mit einem glatten 3:0 Erfolg gegen Tashefci/Beer keine Mühe. Die Youngsters Philipp Bayer/Rafael Bernhardt boten den Gästeoldies Stangl/Steiner G. gewaltig Paroli, mussten sich aber knapp im fünften Satz geschlagen geben.

Im vorderen Paarkreuz mussten sich Michael Niemeyer und Harry Wolfram jeweils gegen Weiß geschlagen geben, dafür hielten sich beide an Beer mit glatten Erfolgen schadlos. Das mittlere Paarkreuz steuerte durch Philipp Bayer und Jörg Sossalla zwei Siege jeweils gegen Steiner G. bei, gegen Stangl gingen beide als Verlierer von der Platte. Das hintere Paarkreuz verbuchte Erfolge von Rafael Bernhardt über Tashefci und Albert Ehler über Fuchs. Wie bereits erwähnt brachte das Schlussdoppel die Entscheidung zu Gunsten des SCE.

Mit diesem überraschenden Auswärtserfolg verschaffte man sich wieder etwas Luft für die anstehenden schweren Spiele.

SC Eschenbach III - TSG Mantel/Weiherhammer II 9 : 1

Einen ungefährdeten 9:1 Heimerfolg verbuchte die 3. Herrenmannschaft gegen das Tabellenschlusslicht Mantel/Weiherhammer. Auch wenn in den Eingangsdoppeln das Glück etwas auf SCE-Seite stand, war der klare Erfolg verdient. Lediglich Harry Wolfram musste sich im vorderen Paarkreuz seinem Widerpart Jankowski geschlagen geben. Die Punkte steuerten im Doppel bei Günther Wagner/Philipp Bayer, Harry Wolfram/Michael Brüchner und Michael Niemeyer/Jörg Sossalla sowie im Einzel Michael Niemeyer (2), Michael Brüchner, Philipp Bayer, Günther Wagner und Jörg Sossalla.

SV Altenstadt/WN II - SC Eschenbach III 9:3

Im letzten Spiel der Vorrunde musste die 3. Herrenmannschaft eine klare 9:3 Niederlage beim Tabellendritten SV Altenstadt/WN II verkraften. Schon die Eingangsdoppel ließen an diesem Tag nichts Gutes ahnen.

Zweimal musste man sich knapp im fünften Satz geschlagen geben. Günther Wagner/Philipp Bayer mussten sich in Verlängerung knapp geschlagen geben, auch Harry Wolfram/Wolfgang Pospiech scheiterten im fünften Satz mit 7:11. Keine Wende brachten auch die Einzelspiele. Insgesamt waren die Gastgeber an diesem Tag einfach besser drauf. Ergebniskorrektur betrieben lediglich Harry Wolfram gegen Schreitmüller, Michael Brüchner gegen Pausch und Jörg Sossalla gegen Lingl. Mit nur 6 Pluspunkten liegt man nach der Vorrunde auf dem drittletzten Tabellenplatz in der 1. Kreisliga.

In der Rückrunde bedarf es schon einer Steigerung, um nicht doch noch in den Abstiegsstrudel zu gelangen.
1 Kommentar
957
Autor BTA aus Eschenbach in der Oberpfalz | 14.12.2016 | 16:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.