10.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Team "Blobby Volley" aus Bayreuth gewinnt zum dritten Mal in Folge die "Eschenbach Open" Hattrick zum Jubiläum

So sicher wie der Sommer kommt, wird auch das Oster-Volleyballturnier in der Rußweiherstadt ausgetragen. Vor genau 20 Jahren von der Hobby-Volleyballgruppe "Patriots" gegründet, feiert das "Eschenbach Open" heuer Jubiläum.

von Stefan NeidlProfil

Viele der "Patrioten" wechselten mit der Zeit zur SV TuS/DJK Grafenwöhr, und so war es nur folgerichtig, dass diese sich um Organisation und Austragung kümmert. Von jungen, älteren und jung gebliebenen Mitgliedern wird das Turnier alljährlich begeistert angenommen: Auch in diesem Jahr stammten vier Teams aus der Schmiede des Sportvereins.

Am ersten schönen und warmen Wochenende des Jahres trafen sich insgesamt 18 Mannschaften in der Eschenbacher Mehrzweckhalle - immer am ersten Samstag nach Ostern, wie es seit zwei Jahrzehnten Tradition ist. Die Veranstaltung ist längst kein Geheimtipp nur für Oberpfälzer Mannschaften mehr. Der fränkische Raum ist ebenso stark vertreten: Allein aus Bayreuth hatten drei Teams gemeldet. Und so trafen Lokalmatadore aus Kemnath, Pressath und Grafenwöhr auf "Exoten" aus Hof, Burglengenfeld und Hersbruck.

Das Turnier richtet sich an alle Spielstärken, wobei für die Top-Platzierungen Vereinserfahrung unabkömmlich ist. Unter den sechs Spielern auf dem Feld müssen mindestens zwei Frauen sein.

In drei Sechsergruppen spielten die Teams im Modus "jeder gegen jeden" die Teilnehmer an der Zwischen- und an der folgenden Platzierungsrunde aus. Die Spiele dauerten zwei Mal neun Minuten - mit Ausnahme der Finals, die in zwei Gewinnsätzen ausgetragen wurden.

Im 74. und entscheidenden Spiel des Tages traf der zweimalige Titelverteidiger "Blobby Volley" vom BSV 98 Bayreuth auf "Freilos" von der SV TuS/DJK Grafenwöhr. Bei den Lokalhelden handelt es sich um eine erfahrene Mannschaft, die den bekannten Waldbadcup in Grafenwöhr bereits mehrfach gewonnen hat.

In einem erstklassigen und hart umkämpften Finale zogen sie jedoch den Kürzeren gegen die Landes- und Regionalligaspieler, denen damit der Hattrick gelang. Den dritten Platz sicherte sich das Team "Down Under Reloaded" aus Hersbruck durch einen Sieg gegen "Longline" aus Weiden und Fürth. Wetter und Mannschaften spielten zum Turnierjubiläum mit und so freuten sich Spielleiter Tobias Reiter und Turnierleiter Michael Klement von der SV TuS/DJK Grafenwöhr über eine wunderbare Veranstaltung mit vielen tollen Begegnungen.

Ihr Dank ging selbstverständlich auch an die Mitglieder der Sparte, die an Verpflegung sowie Auf- und Abbau beteiligt waren. Ohne sie wäre eine solche Veranstaltung unmöglich zu realisieren. Bei so viel Engagement der Veranstalter und dem begeisterten Zuspruch der Teilnehmer wird das Osterturnier weiterhin ein fester Bestandteil des Volleyballsports in der Oberpfalz bleiben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.