Andreas Straninger Jahrgangsbester

Andreas Straninger (Zweiter von links) ist Jahrgangsbester Lehrling aus der Bäckerbranche. Obermeister Wolfgang Schmid überbrachte ihm und den Fachangestellten jeweils ein Präsent. Bild: rn
Einen Sondertermin hatte die Bäckerinnung Nordoberpfalz für Andreas Straninger anberaumt. Von den Teilnehmern an drei Lossprechungsfeiern war er mit einem weiteren Lehrling aus der Bäckerbranche Jahrgangsbester.

Obermeister Wolfgang Schmid hieß den frisch gebackenen Gesellen und Fachverkäufer der Bäckerei Heitzer am Karlsplatz willkommen und gratulierte Straninger mit einem Präsent der Innung zu seinem Erfolg. Lehrer und Bäckermeister Gregor Heitzer war aus Gesundheitsgründen verhindert. Den Präsentkorb übergab Schmid den drei Frauen des Ladengeschäfts, die die Ausbildung Straningers während der vergangenen drei Jahre begleitet hatten. "Bester Lehrling und damit auch bester Ausbildungsbetrieb", begründete der Obermeister. Den Erfolg Straningers schrieb er der EU-Schule Weiden, dem Ausbildungsbetrieb und der Energie der jungen Fachkraft zu.

Straningers Wiege stand in Fürth. Vor 14 Jahren zog die Familie von Nürnberg nach Eschenbach, wo Andreas an der Markus-Gottwalt-Schule den Quali und die Mittlere Reife erreichte. Nach Praktika in vielen Branchen entschied er sich vor drei Jahren für das Bäckerhandwerk. Er liebt den Kontakt mit Kunden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.