10.07.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

"Begegnungen auf Augenhöhe": Positives Fazit Fortsetzung im Herbst

Nicht nur die Bewohner des Pflegeheimes St. Laurentius freuen sich auf neue "Begegnungen auf Augenhöhe", sondern auch die Kleinen der Kindertagesstätte. Nach sechs Besuchen ist die Aktion für dieses Kindergartenjahr zwar abgeschlossen, doch das Fazit fällt auf beiden Seiten mehr als positiv aus. Und deshalb geht das Projekt im Herbst in die nächste Runde.

Zwei selbst bemalte Leinwände werden im Kindergarten und im Haus. St. Laurentius an die erste Runde des Projekts "Begegnungen auf Augenhöhe" erinnern. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Seit Januar trafen sich Mädchen und Buben des Kindergartens einmal monatlich mit den Bewohnern des Pflegeheimes. Eines der Ziele der Aktion war, Kindern frühzeitig ein Verständnis für das Alter und damit häufig verbundene Krankheiten, wie Demenz, näherzubringen. So wurde bei den Treffen gemeinsam gebastelt, gemalt, gesungen, gebacken oder gegessen und auf diese Weise ein Miteinander zwischen Alt und Jung geschaffen. "Unsere Bewohner konnten den Besuch der Kinder immer kaum erwarten. Für sie war es eine tolle Abwechslung zum Alltag, wenn die Kleinen vorbeigeschaut und mit ihnen gespielt, gebastelt oder gesungen haben", berichtet Daniela Jenke, die Leiterin von Haus St. Laurentius.

Beim letzten gemeinsamen Treffen vor der Sommerpause bemalten alle mit Fingerfarben und allerhand Gegenständen - wie Fliegenklatsche, Wasserbombe oder Igelball - zwei Leinwände. Eine davon ging in den Kindergarten, die andere bleibt im Pflegeheim St. Laurentius. Zudem erhielten die Vorschulkinder Schultüten mit guten Wünschen für den Start in den neuen Lebensabschnitt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.