02.03.2018 - 11:52 Uhr

"Coole Schule" Gymnasium Eschenbach präsentiert sich beim Infoabend

Ist das meine neue Schule? Diese Woche hatte das Gymnasium zum Informationsabend für Viertklässler geladen. Die Schule stellte sich vor und ließ die Besucher in einige Fächer hineinschnuppern. Nachdem Schulleiter Knut Thielsen die Gäste begrüßt hatte, gingen die Schüler von morgen mit Tutoren der 11. und 12. Jahrgangsstufe in die Unterrichtsräume des Schulhauses.

Schulleiter Knut Thielsen. Archivbild: stg
von Redaktion OnetzProfil

Dort bekamen sie von Lehrern erste Einblicke in die Fächer, die sie erwarten. Sie lernten, sich auf Französisch vorzustellen oder sahen Experimente im Fach Chemie. In Kunst gestalteten die Kinder eigene Buttons und in Erdkunde konnten sie bei einem Quiz über die Gebirge Deutschlands ihr Wissen beweisen. Des Weiteren gab es von den Lehrern Informationen zu den Fächern Latein, Musik, Physik und Geschichte.

Während die Kinder im Schulhaus unterwegs waren, bekamen die Eltern in der Aula Informationen zum Schulleben. Schulleiter Thielsen spracht etwa über die verschiedenen Angebote wie die Offene Ganztagsschule oder die Mensa mit warmen, im Haus zubereiteten Mahlzeiten. Außerdem informierte er über die Zusammenarbeit mit den anderen Schulen in Eschenbach und der Umgebung. "Besonders stolz sind wir auf die Sportstätten und -anlagen mit dem Hallenbad."

Stellvertretender Schulleiter Peter Schobert stellte das Schulleben mit einem bebilderten Vortrag vor. Unterstufen-Betreuer Thomas Berger berichtete schließlich über verschiedene Abläufe in der Unterstufe. An den Informationstischen standen Vertreter des Elternbeirats, der Offenen Ganztagsschule, der Chorklasse, die Verbindungslehrer am Gymnasium Eschenbach sowie die "Lotsin" zwischen Grundschule und Gymnasium für weitere Fragen zur Verfügung. Am Ende lud Schulleiter Thielsen noch zum Tag der offenen Tür am 10. März ein. Dann stellt die Schule noch viel praktischer vor, was sie ihren Schülern zu bieten hat.

...und was hat dir im Gymnasium am besten gefallen

Ich fand den Vortrag zur Musik am besten. Ich spiele Klavier, deswegen hat es mir besonders gut gefallen. Außerdem habe ich Vorträge zu Latein, Physik und Geschichte besucht. Physik fand ich auch interessant. Ich kann mir auf jeden Fall vorstellen, aufs Gymnasium zu gehen. Nelly, 9 Jahre, Auerbach

Ich fand Chemie am coolsten, weil ich dort einen Schokokuss wegen eines Versuchs essen durfte. Bei Geschichte, Musik und Latein war ich auch. Latein war auch interessant. Wir durften mit römischen Zahlen schreiben. Ich denke, dass es mir am Gymnasium gut gefallen wird. Zoey, 10 Jahre, Grafenwöhr

Ich fand Chemie am coolsten, weil die beiden Lehrerinnen bei einem Experiment mit einer Luftpumpe ein großes Feuer gemacht haben. In Erdkunde war ich auch. Am Gymnasium hier in Eschenbach würde es mir sicher gefallen. Michael, 9 Jahre, Pressath

Musik fand ich am interessantesten, weil der Lehrer cool war und uns viel beigebracht hat. Er hat uns viel am Schlagzeug gezeigt. Geschichte fand ich auch sehr schön. Ich kann mir vorstellen auf das Gymnasium zu gehen. Mathilda, 9 Jahre, Neustadt am Kulm

Am besten hat mir der Vortrag zu Geschichte gefallen. Es war die ganze Zeit interessant. Außerdem war ich in den Vorträgen zu Physik und Musik. Ich kann mir sehr gut vorstellen, auf das Gymnasium zu wechseln. Das war nämlich schon immer mein Traum, seit ich klein war. Leni, 9 Jahre, Auerbach

Chemie fand ich am coolsten. Es war lustig, weil wir bei einem Experiment eine kleine Explosion gemacht haben. In Französisch war ich auch. Ich denke, mir würde es hier gefallen. Ich hab mich jedoch noch nicht entschieden, ob ich auf die Realschule oder aufs Gymnasium gehe. Jonas, 9 Jahre, Pressath

Ich fand Chemie am spannendsten, weil wir dort die Explosion erzeugt haben. Kunst hat mir auch gut gefallen. Dort durften wir eigene Buttons erstellen. Ich kann mir vorstellen, aufs Gymnasium zu gehen. Mir würde es hier sehr gut gefallen. Korbinian, 9 Jahre, Pressath

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.