Eschenbacher Sternsinger sind ab 3. Januar in der Gemeinde unterwegs
Segen und Spenden

Unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein" steht die Sternsinger-Aktion in der kommenden Woche. Die Sternsinger richten den Blick nach Ostafrika, genauer nach Kenia. Mit der Sammlung 2017 engagieren sich die Ministranten für Kinder, die vom Klimawechsel direkt betroffen sind, so zum Beispiel in der kenianischen Region Turkana. Unterwegs sind die Sternsinger-Gruppen der Pfarrgemeinde Eschenbach ab Dienstag, 3. Januar, mit Beginn der offiziellen Aussendung um 9 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Laurentius.

Verkleidet als die Heiligen Drei Könige werden sie in mehreren Gruppen durch Straßen, Gassen, Siedlungen und Ortsteile ziehen, um den Segen für das neue Jahr zu den Familien zu bringen. Die Buben und Mädchen schreiben den Segensspruch an die Türen: Christus Mansionem Benedicat (C + M + B), zu Deutsch "Christus segne dieses Haus". Die Sternsinger-Besuche enden am Freitag, 6. Januar um 10.30 Uhr (Dreikönigstag) mit der sogenannten Einholung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.