Eschenbachs Wirtschaftsschüler Tim Tröger bester bayerischer Schüler beim Englisch-Wettbewerb
Am Bildschirm zum Sprachgenie

Studiendirektor Thomas Metzler (von links) ist stolz auf Tim Tröger, genau wie Klassenleiterin Carolin Braun. Bild: rn

Tim Tröger war Bayerns bester Schüler beim Sprachwettbewerb "Big Challenge" für die siebte Jahrgangsstufe. Der Wirtschaftsschüler profitierte dabei auch von der internationalen Ausrichtung seiner Schule, glauben die Schulleiter Thomas Reitmeier und Thomas Metzler. Sie verweisen auf die Schulpartnerschaft mit dem Gymnasium Nowy Wisnicz nahe Krakau und der guten Arbeit im Pflichtfach Englisch. Auch Tim Tröger hat eine Erklärung für seinen Erfolg.

Tim, wie hat es sich angefühlt zu erfahren, den ersten Platz unter Bayerns Schülern belegt zu haben?

Tim Tröger: Erst war ich etwas verwundert, dann habe ich mich sehr gefreut.

Was gefällt Dir am Fach Englisch?

Englisch hilft mir im Alltag. Ich kann mit Leuten aus den unterschiedlichsten Ländern kommunizieren. Englisch ist und bleibt Weltsprache.

Woher kommt Deine Begeisterung für die englische Sprache?

Ich schaue jeden Tag Videos und Serien auf Englisch. Viele Computerspiele sind in englischer Sprache gehalten. Das macht das Verstehen leichter und hilft auch beim Sprechen.

Welche Tipps hast Du für Jugendliche, die sich auf den Test vorbereiten wollen?

Vielseitiges Interesse. Englisch macht Spaß. Man kann seinen Lieblingsfilm zum Beispiel zur Abwechslung auf Englisch ansehen. Auch Dokumentationen schaden nicht - man erfährt viel über Land und Leute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.