Ferienprogramm des Obst- und Gartenbauvereins
Kinder kochen, was Natur so bietet

Erst schnippeln, rühren, kochen und dann genießen: 19 Kinder kochten beim Ferienprogramm des Obst- und Gartenbauvereins mit dem, was die Natur so hergibt. Bild: rn

Viele Köche verdarben am Dienstag nicht den Brei. Sie schufen gemeinsam eine große Vielfalt an Gerichten aus dem, "was die Natur so bietet". Auf den richtigen Weg führte Hauswirtschaftsmeisterin Marianne Paulus die Jungköche. Der Obst- und Gartenbauverein hatte in die Küche der Schule für individuelle Lernförderung zum Sommerferienprogramm geladen. Unterstützung fand die Hauswirtschaftsmeisterin und Ernährungsberaterin des Bayerischen Bauernverbandes durch die OGV-Vorstandsmitglieder Anneliese Herr, Veronika König und Irmgard Lingl. Sie gestalteten mit einer begeisterten Kinderschar einen lehrreichen und unterhaltsamen Vormittag.

Zu Beginn des gut dreistündigen Erlebniskochens informierte Paulus über Kräuterkunde sowie den Gebrauch von Küchenmessern und kleinen Küchengeräten. Die 19 Kinder begannen eifrig zu Schnipseln und zum Teig rühren. Dazu kam das Abwiegen und Abmessen von Zutaten, das Aufspießen von Obst und Gemüse und das geschickte Aufschlagen von Eiern.

Zur Mittagszeit stand das Essen an. Serviert wurden Knusperstangen, Mozzarella-Spitzen, Reisbällchen, Zwetschgen-Muffins, Blätterteig-Gemüse-Schnecken, Mini-Calzone und bunte Häppchen. Für Kochlehrlinge und OGV-Damen wurde der Vormittag zu einem Gemeinschaftserlebnis. Sie bedankten sich bei Paulus für diese einmal eine andere Art von Sommererlebnis. Die erforderlichen Zutaten hatte der Obst- und Gartenbauverein zur Verfügung gestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.