13.04.2018 - 15:42 Uhr
Oberpfalz

Fritz Betzls Nachfolge im Eschenbacher Stadtrat geklärt Thomas Ott übernimmt Mandat

Thomas Ott hat Ja gesagt: Er tritt die Nachfolge von Fritz Betzl an. Nachdem das Eschenbacher Stadtratsgremium in der März-Sitzung Betzls Wunsch auf Niederlegung seines Mandats zum 1. April 2018 nachgekommen war, hätte nach dem Ergebnis der Kommunalwahl vom 16. März 2014 die medizinische Fachangestellte Marina Müller als Nachrückerin einen Platz im Kommunalparlament einnehmen können. Wie bereits berichtet, lehnte sie das Mandat unter Hinweis auf ihren bevorstehenden Wohnungswechsel aber ab.

Thomas Ott. Bild: rn
von Walther HermannProfil

Die Stadt Eschenbach schrieb daraufhin als nächsten möglichen Nachrücker den an der Mittelschule der Martin-Gottwalt-Schule tätigen Lehrer Thomas Ott an und bat um seine Stellungnahme. Ott erklärte seine Bereitschaft, das Mandat anzunehmen. Wie von Bürgermeister Peter Lehr auf Nachfrage zu erfahren war, ist die Vereidigung des 26-jährigen gebürtigen Auerbachers für die nächste Stadtratssitzung am 26. April vorgesehen.

Nach dem Abitur am Gymnasium Eschenbach studierte Ott in Regensburg Lehramt und begann 1997 für zwei Jahre mit dem Unterricht an der Hauptschule Auerbach. In den folgenden Jahren sammelte er Erfahrungen in Königstein, Freihung und Schnaittenbach. Seit 2007 unterrichtet er an der Mittelschule in Eschenbach. Wohnhaft in der Rußweiherstadt ist er bereits seit 1999.

SPD-Mitglied wurde er 1998. Im Jahr 2014 wählten ihn seine Genossen zum Vorsitzenden des Ortsverbands. An der Organisation der Ausbildungsmessen der SPD ist er bereits seit fünf Jahren beteiligt. Kommunalpolitisches Engagement liegt ihm offensichtlich in den Genen: Sein Vater war von 1996 bis 2008 Bürgermeister in Auerbach. Ehrenamtlich ist Thomas Ott beim Förderverein Markus-Gottwalt-Schule tätig.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.