Für Autos noch gesperrt
Arbeiten am Oberseedamm fertig

Die Uhr zeigte 10.45 Uhr, als am Donnerstag am Oberseedamm das letzte Teil des neuen Ablaufrohres seinen Platz gefunden hatte. Die Arbeiten zur Erneuerung von Zulaufgerinne, Mönch und Ablaufrohr sind damit beendet. Die Spaziergänger können wieder ungehindert entlang des Obersee-Ufers flanieren.

Das Ablaufrohr, es war durch jahrzehntelange Ausspülungen dezimiert worden, hat nun eine Gesamtlänge von 20 Meter. In dessen Einlaufbereich zum Rußweiher erhält es zur Vermeidung erneuter Ausspülungen noch eine Steinsicherung. Die Mitarbeiter des Erbendorfer Tiefbauunternehmens Dumler haben trotz Minustemperaturen in den vergangenen Wochen gute Arbeit geleistet.

Es stehen zwar noch Auffüllarbeiten an den Böschungen und das Entfernen der eingebrachten Metallspunde an, aber Fußgänger haben wieder freie Bahn. Ab Mitte nächster Woche soll die Dammstraße dann nach gut sechswöchiger Sperrung auch für Autos freigegeben werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.