10.09.2016 - 02:00 Uhr
Oberpfalz

Gesellschaft "Frohsinn": Vinzenz Dachauer seit 50 Jahren bei jeder Jahreshauptversammlung dabei Versammlungen sind sein Hobby

"Meine Ehre heißt Treue", steht im Stammbuch der Kolpingmitglieder: Worte, die auch auf Vinzenz Dachauer und sein Verhältnis zur Gesellschaft "Frohsinn" zutreffen. "Dachauer ist das einzige Mitglied, das seit 50 Jahren an sämtlichen Jahreshauptversammlungen teilgenommen hat", betonte Vorsitzender Erwin Dromann.

Vom stellvertretenden "Frohsinn"-Vorsitzenden Max Ott (rechts) gab es Blumen für Christa Dachauer, während ihr Ehemann Vinzenz (von links) von Vereinschef Erwin Dromann für die 50-malige Teilnahme an Jahreshauptversammlungen mit Rotwein belohnt wurde. Bild: gpa
von Georg PaulusProfil

Beim Familientag (wir berichteten) erntete das Ehrenmitglied dafür lobende Worte. In humorvollen Worten schilderte Dromann den Werdegang Dachauers. Der, wie er selbst sagt, auf der "Oberpfälzer Seite" von Sattelbogen im Bayerischen Wald Geborene war beruflich auf dem Umweg über Erlangen nach Eschenbach gekommen, wo er die Firma Gossen aufbaute und leitete. Dachauer ist, seit er in der Rußweiherstadt lebt, treuer "Frohsinnler" und Ehrenmitglied der Gesellschaft. Gemeinsam mit Ehefrau Christa ist er auch Stammgast beim alljährlichen Familientag. Aus diesem Anlass und als weitere Gratulation zu seinem 90. Geburtstag vor kurzem überreichte der Vorsitzende dem Liebhaber eines guten Tropfens exzellenten Rotwein und dessen Gattin Christa ein kleines Blumenpräsent.

"Eigentlich hob i' an Fuffziger für den 'Frohsinn' spendier'n woll'n", meinte Vinzenz Dachauer daraufhin. "Jetzat moan i' aber, dass des a bisserl z'wenig is, und leg deshalb nu an Fuffziger drauf." Dafür erntete er natürlich viel Beifall. Außerdem ertönte lautstark die 99. Strophe der "Frohsinn-Hymne", "Spender-Strophe" genannt. Mit einem Dankeschön an alle Helfer für den routinierten Einsatz und Werner Kennel senior für die Überlassung der Züchterhalle sowie der Einladung zum Treffen am 25. September im ehemaligen Feuerwehrhaus beendete Dromann den Familientag.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.