28.02.2018 - 20:00 Uhr

Gymnasium Eschenbach gerüstet für digitale Zukunft P-Seminar Informatik entwickelt Schul-App

Eine eigene App fürs Gymnasium, ohne teure Entwickler beauftragen zu müssen: Das Projekt-Seminar Informatik macht diesen Schulleiter-Traum war. Mit Seminar-Leiter Alexander Mödl entwickelten die Schüler die App für Android-Geräte.

Schulleiter Dr. Knut Thielsen (links) ist stolz auf die Leistungen seiner Informatik-Schüler. Er gratulierte dem ganzen Seminar unter der Leitung von Studienrat Alexander Mödl (rechts) zu dieser besonderen Leistung und wünscht dem Projekt den verdienten Erfolg.
von C. & W. RupprechtProfil

Die App soll Schülern die Möglichkeit bieten, sich bequem auf dem Laufenden zu halten. Bisher geschieht dies über einen Vertretungsplan in der Aula oder über die Webseite der Schule. Künftig steht den Schülern mit der App eine schnellere und zweckmäßigere Lösung zur Verfügung. Nach einmaliger Anmeldung genügt ein Griff in die Hosentasche: Stunden- und Vertretungspläne oder auch ein kurzfristiger Raumtausch lässt sich einfach per App nachvollziehen. Außerdem stehen weitere Funktionen zur Verfügung, weitere sind in Planung.

Eineinhalb Jahre hat das P-Seminar Informatik der Q 12 an der App gearbeitet. Elf Schüler entwarfen und programmierten die Anwendung. In Arbeitsgruppen gingen sie die einzelnen Schritte an: von Herunterladen und Datenaufbereitung über Anzeige bis hin zum Entwurf der Benutzeroberfläche. Ihre Daten bezieht die neue Anwendung vom Server der Schule. Zurzeit nutzen bereits 30 Schüler der Oberstufe die App aus Testzwecken. Die Nachfrage war groß, die App wird offensichtlich sehnsüchtig erwartet: "Wann ist es denn endlich soweit?", bekommen die Entwickler immer wieder von ihren Mitschülern zu hören. Wenn der Test ohne Probleme verläuft, wird die Anwendung wohl ab Mitte März im Google Play Store zum Download bereitstehen. Schulleiter Dr. Knut Thielsen ist stolz auf seine Informatik-Schüler. "Ich gratulierte dem ganzen Seminar zu dieser Leistung und wünsche dem Projekt den verdienten Erfolg." Vorgestellt werden soll die App am Tag der offenen Tür am 10. März

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp